Polizei Bayreuth: Vermissten Mann tot aus der Regnitz geborgen

Hinweise auf Fremdeinwirkung lägen nicht vor. Die Bergung gestaltete sich wegen der starken Strömung des Gewässers schwierig.

Schließlich gelang es der Besatzung eines Suchbootes, den Leichnam aus dem Wasser zu ziehen. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte er infolge eines Badeunfalles gestorben sein. Am frühen Mittwochnachmittag (14.06.17) hatten Zeugen einen leblosen Mann in der Regnitz bei Pettstadt gemeldet. Bereits am Montag hatte die Wasserschutzpolizei mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers umfangreiche Suchmaßnahmen nach dem Vermissten durchgeführt, die allerdings ergebnislos verliefen.

Related:

Comments

Latest news

Tödlicher Rad-Unfall: Verursacher genießt diplomatische Immunität
Ein Diplomat, der in Berlin einen tödlichen Rad-Unfall verursacht hat, muss nicht mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Diplomaten seien uneingeschränkt vor Strafverfolgung geschützt , teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Geiselnahme in Nordengland - kein terroristischer Hintergrund
Eine angrenzende Metrostation war geschlossen worden, außerdem sei vorsichtshalber ein Studentenwohnheim geräumt worden. Ein Sprengstoffteam sei an Ort und Stelle, da es Berichte darüber gebe, dass der Mann eine Bombe bei sich haben könnte.

Deutschlands Muslime streiten über Anti-Terror-Kundgebung
Doch während der Zentralrat sich für die Demo ausspricht, wird Deutschlands größter Islam-Verband Ditib fernbleiben. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck erklärte, Ditib habe sich "als Teil der Zivilgesellschaft abgemeldet".

Eurogruppe einigt sich auf 8,5 Milliarden Euro für Griechenland
Griechenland braucht die neuen Mittel aus dem Hilfsprogramm, um im Juli Altschulden in Milliardenhöhe zurückzuzahlen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte vor dem Treffen bekräftigt, er sei zuversichtlich.

Putin bietet Ex-FBI-Chef Comey Asyl an
Mit Spannung wird ein mögliches Treffen Putins mit US-Präsident Donald Trump beim G-20-Gipfel im Juli in Hamburg erwartet. Der Vorstoß sei "aus dem Nichts" gekommen und habe "keinerlei Grundlage", kritisierte Putin in der Bürgersprechstunde.

Other news