Polizei sucht noch den Kuhfuß-Schläger

Robin Becker war zuletzt von Bayer Leverkusen an den 1. FC Heidenheim ausgeliehen

Hannover. Zahlreiche Anhänger von Eintracht Braunschweig haben am Mittwochmorgen Besuch von der Polizei bekommen. Nachdem Beamte die Situation unter anderem durch den Aufbau einer Polizeikette unter Kontrolle gebracht hatten, gelang es, 178 sogenannte Gastfans festzuhalten und zu identifizieren.

Vor dem Derby am Osterwochenende hatte ein bisher noch Unbekannter mit der Spitze eines Kuhfußes auf den Einsatzhelm eines 30 Jahre alten Polizisten geschlagen. Kollegen stellten den Kuhfuß ohne Hinweise auf einen Tatverdächtigen sicher - die Auswertung daran gesicherter Spuren dauert ebenfalls noch an.

Mehr als 90 Wohnungen und Häuser von Eintracht-Braunschweig-Fans wurden heute im Rahmen einer Großrazzia der Staatsanwaltschaft (StA) und der Polizei Hannover durchsucht und Beweismaterial sichergestellt.

Die Auswertung der neuen Beweismittel, die bei den heutigen Durchsuchungen sichergestellt wurden, dauert an. Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat als versuchtes Tötungsdelikt.

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.

Related:

Comments

Latest news

Geheimgespräche über weichen Brexit?
Schon zuvor hatte sich die Regierungschefin zerknirscht und zugleich zugänglicher gezeigt. Wegen der schwierigen Regierungsbildung in Großbritannien könnte sich das aber verzögern.

BVB schmeißt Thomas Tuchel raus: "Zum Wohle des Vereins"
Und witzelte zum BILD-Reporter: "Ich wäre enttäuscht gewesen, wenn Sie nicht hier gewesen wären". Thomas Tuchel machte die Trennung via Twitter öffentlich - also noch vor dem Verein.

US-Notenbank Fed erhöht erneut den Leitzins
Ein perspektivisch immer wichtiger werdendes Thema könnte am Mittwoch ebenfalls zur Sprache kommen: der Abbau der Fed-Bilanz. Die Inflation dürfte sich aber mittelfristig laut Fed in der Nähe des Zielwertes von zwei Prozent stabilisieren.

Samsung bringt den Game Boy zurück: Das Teil könnte der Hammer werden
Offenbar stieß die Idee jedoch auf eine so positive Resonanz, dass man sie nun doch tatsächlich umgesetzt hat. Allerdings ist dieser Spielspaß vorerst nur Zockern in den USA und Korea vergönnt.

Kritik an Brandschutz im Londoner Grenfell Tower wächst
Bei einem verheerenden Feuer in einem Hochhaus im Zentrum Londons sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen . Manche Bewohner sagen, die Richtlinien am Grenfell Tower seien verantwortlich für das Desaster im Zuge des Infernos.

Other news