Putin bietet Ex-FBI-Chef Comey Asyl in Russland an

Der russische Präsident Wladimir Putin zeigte sich bei der jährlichen Bürgersprechstunde optimistisch Die Wirtschaftskrise sei überstanden

Die neuen Sanktionen wurden mit 97:2 Stimmen verabschiedet. Während seiner traditionellen Bürgersprechstunde bot der Kremlchef Comey sogar Asyl in Russland an.

Wladimir Putin antwortet auf (ausgesuchte) Fragen der Zuschauer in der Fernsehsendung "Direkter Draht". Russland sehe die USA nicht als Feind an, sagte Putin am Donnerstag während seiner jährlich stattfindenden Fragestunde mit Bürgern. Russland und Amerika könnten auch im Bereich der Rüstungskontrolle kooperieren, sagte Putin.

Zugleich kritisierte der Kremlchef in der mehrstündigen TV-Show eine zunehmende Russlandfeindlichkeit. Dies sei ein Resultat des innenpolitischen Kampfes in den USA, meinte er.

Washington und Moskau sehen das bilaterale Verhältnis auf einem Tiefpunkt. Neben den Konflikten in der Ukraine und in Syrien belasten vor allem Vorwürfe der russischen Einmischung in den US-Wahlkampf die Stimmung.

Treffen sich Trump und Putin beim G20-Gipfel? Westliche Sanktionen wegen der Ukraine-Krise verschärfen die Lage. Putin sagte in der Bürgersprechstunde, er verstehe den Schritt des Senats nicht. Das Vorgehen der USA habe "keinerlei Grundlage". Die Novelle bedarf noch der endgültigen Zustimmung von Senat und Repräsentantenhaus. "Und als die Journalisten aus verschiedenen Ländern mich darüber fragten und dachten mich dabei ertappt zu haben, habe ich immer erwidert: Sind Sie etwa gegen gute Beziehungen zwischen Russland und Vereinigten Staaten?" Er sei auch bereit, die Gegensanktionen unter anderem auf Milchprodukte, Obst und Gemüse aus der EU zu beenden. Er betonte weiter, die Sanktionen hätten auch einen positiven Effekt für russischen Wirtschaft, besonders für die Landwirtschaft. "Haben die Sanktionen uns beeinflusst?" "Das war ein nützlicher Dialog, aufgeschlossen, und gar nicht konfrontativ", sagte Präsident Putin.

Die ganze F.A.Z. jetzt auch im Web, mit zusätzlichen Bildern, Videos, Grafiken.

Dem ehemaligen FBI-Chef James Comey bietet Putin derweil Asyl in Russland angeboten.

"Russland hat wegen Sanktionen 50 bis 52 Milliarden Dollar verloren", sagte Putin. Es sei seltsam, dass der Chef eines Geheimdienstes Gespräche mit einem Präsidenten aufschreibt und sie dann den Medien übergebe, sagte Putin.

Comey musste vergangene Woche vor dem amerikanischen Senat aussagen. Zudem wird untersucht, ob es unzulässige Kontakte zwischen Trumps Mitarbeitern und den russischen Behörden gegeben hat.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

PSG will angeblich BVB-Stürmer Aubameyang nicht
Nun berichtet die Bild von einer endgültigen Absage von PSG an den Torschützenkönig der vergangenen Bundesliga-Saison. Einen Wechsel nach China hat er bisher nicht ausgeschlossen, auch wenn er sein Geburtsland Frankreich favorisierte.

Yakuza Kiwami: E3-2017-Trailer veröffentlicht
Der neuste Teil der Serie, The Song of Life wiederum wird erst Anfang 2018 bei uns ebenfalls für die Playstation 4 veröffentlicht. Bei " Yakuza Kiwami " handelt es sich um die komplett überarbeitete Version des PS2-Klassikers für die PlayStation 4.

Spielzeug-Flug ins Weltall mit Ubisofts "Starlink: Battle for Atlas"
Die individuellen Entscheidungen und die Kreativität jedes Spielers werden dafür sorgen, dass sich keine Spielerfahrung gleicht. Sobald ein Teil an das Raumschiff angebracht wird, erscheint es unmittelbar im Spiel.

Other news