Russische Hacker sollen hinter Krise mit Katar stecken

US-Präsident Donald Trump trägt ein traditionelles Schwert bei einer Willkommenszeremonie im Murabba Palast in Riad

Denn: Von den übrigen Nachbarstaaten ist das Land isoliert.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben indes jede Sympathiebekundung für Katar untersagt. 2016 gewann Chaz Davies mit der Ducati Panigale R beide Läufe.

Das Dokument zeige, dass Katar "einerseits ankündigt, Terrorismus zu bekämpfen und andererseits verschiedene Terrororganisationen unterstützt und beherbergt", teilten die Regierung in Riad sowie die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und Bahrain gestern mit.

In der Krise zwischen mehreren arabischen Staaten und Katar gibt es internationale Bemühungen um eine Befriedung der Lage.

Das katarische Außenministerium widersprach energisch: Es handele sich um "falsche und grundlose Vorwürfe". Katar gilt als wichtiger Geldgeber der Hamas. Saudi-Arabien hat sich bereits in einen Krieg im Jemen verrannt. Jetzt ist diese Fehde eskaliert. Schon dort hätten beim Thema Terrorfinanzierung alle Hinweise auf Katar gedeutet. Die Website der Nachrichtenagentur wäre über Stunden nicht erreichbar gewesen und Aussagen dieser Art wären nie getätigt worden.

Der Nachdruck, mit dem der Konflikt geführt wird, überrascht. Mehrere arabische Golfstaaten und Ägypten haben die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen. Sie haben auch den Flugverkehr eingestellt. Allein in die Metropole Dubai pendelte Qatar Airways 14 Mal pro Tag. Die Börse in Doha stürzte nach den erschreckenden Nachrichten um fast acht Prozent ab, berichtet SPIEGEL.online.

"Iran ist eine islamische Macht und trägt zur Stabilisierung der Region bei": Die staatliche Nachrichtenagentur Katars hatte am 24. Mai bizarre Meldungen veröffentlicht. Auch Staaten des Golf-Kooperationsrats (GCC) wie Saudi-Arabien, Bahrain und Kuwait könnten in Mitleidenschaft gezogen werden. Zudem ist Katar für die USA militärisch von Bedeutung, weil dort 10'000 US-Truppen stationiert sind, US-Flugzeuge ab Katar Einsätze gegen den IS fliegen sowie Centcom, die US-Zentrale für Militäroperationen im Mittleren Osten, dort angesiedelt ist.

Darauf lassen auch Trumps euphorische Tweets und die darauffolgende Reaktion aus dem Verteidigungsministerium schließen. "Es herrscht Panik", sagt der Vorsitzende der ägyptischen Gemeinde in Katar. Das Land sei Opfer von "Fake News" geworden, wurde berichtet.

Katars Herrscherfamilie Al-Thani setzt den Reichtum ein, um globalen Einfluss zu gewinnen, etwa durch Investitionen in den TV-Sender Al Jazeera, in den Tourismus und durch die Durchführung zahlreicher hochstehender sportlicher Wettbewerbe, die in der Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft 2022 gipfeln. Doch wer weiß schon, was der US-Präsident morgen twittert. Aber bitteschön nicht, weil Saudi-Arabien seine Rolle als Regionalmacht gerade wieder rücksichtslos ausbauen will. Andererseits haben auch die Nachbarn ihre Airports für Flüge aus Doha gesperrt.

Es wäre der nächste Cyberwar-Skandal: Die USA beschuldigen die Russen, mit Fake-News Katar in die Isolation getrieben zu haben.

Die Türkei hält im Streit in der Golfregion weiter zu Katar. As Land verfügt über die drittgrößten Erdgasreserven der Welt nach Russland und Iran. Es ging dem Scheichtum zum einen darum, die eigene Herrschaft gegen diese islamistische Strömung abzusichern: Deshalb machte man sie mit Geld zu Verbündeten. Unter dem Motto "The Qatar National Vision 2030" wurde der Fonds seit dem Beginn im Jahr 2005 zu einem respektablen globalen Investor. Vier Jahre später nahm er eine zweite Ehefrau. "Das ist eine völlig falsche Politik". "Vertreter der US-Regierung mögen glauben, dass Katar in seinem Balanceakt zwischen den USA und dem Iran nicht unparteiisch war, aber niemand würde von einem langwierigen Konflikt zwischen Riad und Doha profitieren oder von einer Auseinandersetzung, die Katar in Teherans Arme treibt".

Related:

Comments

Latest news

Neue Dimension der Ermittlungen - Wächst Gefahr für Trump?
Im Zuge der Watergate-Abhöraffäre hatte der Verdacht der Justizbehinderung 1974 zum Rücktritt von Präsident Richard Nixon geführt. Comey hatte sich gegen die "Lügen" der Regierung verwahrt, in seiner Behörde hätten Chaos und Führungsschwäche geherrscht.

Zulieferer bestätigt: Nächstes iPhone lädt kabellos, ist wasserdicht
Andererseits dürfte sich das Statement auch auf das iPhone 8 beziehen, handelt es sich bei dem Gerät immerhin um ein High-End-Modell.

Wirtschaft | Apple-Chef bestätigt Fokus auf Roboterauto-Systeme in Autoprojekt
Cook betonte, dass er das Autogeschäft vor einem drastischen Umbruch durch autonomes Fahren, Elektroantriebe und Fahrdienste sehe. Apple hatte sich im vergangenen Jahr mit einer Milliarde Dollar am chinesischen Fahrdienst-Vermittler "Didi Chuxing" beteiligt .

Londoner Feuerwehr stoppt Suche in ausgebranntem Hochhaus
Bewohner: Wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt des Feuers in dem Hochhaus aufgehalten haben, stand zunächst nicht fest. Augenzeugen zufolge sollen Menschen in den oberen Stockwerken von den Flammen eingeschlossen sein und auf Hilfe warten.

ICE-Strecke Mannheim-Stuttgart 2020 für 200 Tage gesperrt
Bahnreisende müssen sich während der Bauphase auf deutlich längere Fahrzeiten einstellen. Grund sind Sanierungsarbeiten für den Abschnitt, der seit 1991 in Betrieb ist .

Other news