US-Notenbank Federal Reserve erhöht Leitzinsen

US-Notenbankchefin Janet Yellen steht für einen vorsichtigen Kurs um die Märkte nicht in Turbulenzen zu bringen

Nach der Finanzkrise von 2008 hatte die Notenbank jahrelang einen Kurs der Nullzinsen gefahren, um die US-Wirtschaft zu stimulieren. Damit geht Notenbank-Chefin Janet Yellen unbeirrt ihren Weg weiter, die Geldpolitik nach den Jahren der Finanzkrise zu normalisieren.

Die Federal Reserve hob den Zins erneut um 0,25 Punkte auf nun zwischen 1,0 und 1,25 Prozent an, wie sie am Mittwoch in Washington nach einer Sitzung ihres zuständigen Ausschusses mitteilte. Ein Euro kostete 1,1270 US-Dollar (+0,55 Prozent). Wie von Ökonomen und Börsianer allgemein erwartet, erhöhte die Fed ihren Leitzins um 25 Basispunkte auf eine Spanne von 1,00 bis 1,25 Prozent. Die Notenbank deutete jedoch an, dass weitere Schritte etwas länger dauern könnten. Die Federal Reserve beschreitet jedoch seit ihrer ersten Anhebung im Dezember 2015 einen genauso vorsichtigen wie kontinuierlichen und wohl kommunizierten Kurs.

Die Notenbank will keine Überhitzung der Wirtschaft riskieren, falls die von US-Präsident Donald Trump angekündigte Steuerreform und massive Investitionen in die Infrastruktur einen kräftigen Schub bringen sollten. Allerdings hatte die Inflation zuletzt nachgelassen.

Mit einer Arbeitslosenquote von zuletzt 4,3 Prozent hat die Fed Vollbeschäftigung praktisch erreicht. Das Risiko allzu rascher Maßnahmen sei zu vermeiden, sagte Yellen. Es werde eine weitere Stärkung des Arbeitsmarktes erwartet.

Die Zentralbank kündigte auch an, die über die vergangenen Jahre angekauften Anleihen in Zukunft langsam und schrittweise abstoßen zu wollen. Der geldpolitische Ausschuss FOMC erwartet für dieses Jahr im Mittel (Median) eine weitere Zinsanhebung, mit der heutigen also wie bislang avisiert insgesamt drei. Der Verkauf würde der Fed wieder mehr Spielraum geben, falls es wieder zu einer schwierigeren wirtschaftlichen Situation kommt und Stimuli nötig würden.

Die Federal Funds Rate gibt an, zu welchem Preis sich Banken über Nacht gegenseitig Geld leihen. Die Exportwirtschaft habe vom stärkeren Wachstum der Weltwirtschaft profitiert und das gesamte US-Wachstum scheine sich beschleunigt zu haben. So kann etwa der Dollar im Vergleich zu anderen wichtigen Währungen der Welt gestärkt werden, Schulden in US-Dollar würden dann etwa für ausländische Unternehmen oder auch für Staatshaushalte teurer. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt in vielen Ländern Europas gibt eine solche Straffung der Geldpolitik derzeit noch nicht her. Und die Markterwartungen sind eindeutig: Weil die Fed selbst seit längerem deutliche Hinweise auf eine Zinsanhebung im Sommer gegeben und bisher kein ranghoher Notenbanker widersprochen hat, gehen die Marktteilnehmer de facto sicher von einem Zinsschritt aus.

Related:

Comments

Latest news

Vanessa Mai heiratet in die Familie von Andrea Berg
Ihr Stiefsohn Andreas Ferber hat auf Mallorca seine Freundin Vanessa Mai geheiratet. Andreas ist die Liebe meines Lebens. Vanessa Mai ist unter der Haube.

Deutsche Innenminister bei Überwachung von Messengerdiensten einig
Auf dem Transportweg durch das Internet und auf den Servern des jeweiligen Dienstanbieters bleiben die Daten geschützt. "Da geht es um extreme Ausnahmesituationen", sagte der CSU-Politiker am Dienstag im "Deutschlandfunk".

Schüsse bei Paketdienst in San Francisco: Mehrere Tote
Nach Angaben des Paketdienstes handelt es bei dem Schützen offenbar um einen verärgerten Mitarbeiter des Unternehmens. Er habe während einer morgendlichen Besprechung der Angestellten um sich geschossen, sagte ein UPS-Sprecher.

Ditib distanziert sich von Demo-Aufruf
Es gelte, Gesicht zu zeigen, für den Zusammenhalt der Gesellschaft und den Frieden zu kämpfen und den Extremismus zu verurteilen. Gleichzeitig unterstrich Ditib, dass es ein wichtiges Anliegen sei, gemeinsame und starke Zeichen gegen Terrorismus zu setzen.

Confed-Cup-Plan kein Risiko: Löw will "Horizont-Erweiterung"
Beim Länderspiel in Dänemark (1:1) und in der WM-Qualifikation gegen San Marino (7:0) überzeugte das zusammengewürfelte Team. Frankfurt/Main ( dpa ) - Auf dem offiziellen Confed-Cup-Teamfoto tauchten plötzlich nur 21 Spieler auf.

Other news