USA wollen im Konflikt zwischen mehreren arabischen Staaten und Katar vermitteln

Erdogan vergleicht Katar Sanktionen mit Todesstrafe und nennt sie nicht islamisch

Wenn die Wirtschaft des Emirats Katar unter der Blockade einbricht, könnte sich diese Situation sogar in Europa auswirken.

Zweiri: Die Eskalation ist ja bereits weit fortgeschritten: Saudi-Arabien, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und andere haben ihre diplomatischen Vertretungen zurückgezogen, ihre Land- und Flugverbindungen zu Katar abgebrochen.

Wer finanziert die Terrororganisation IS? Außerdem stören sie sich an den guten Beziehungen Katars zum Iran.

Riad war die erste Station auf Trumps Auftaktreise als Präsident. Der verkauft das Zerwürfnis jetzt als politischen Erfolg. In einem BBC-Interview sagte er, es gebe keinen Beweis, dass Katars Regierung radikale Islamisten unterstütze. "Die Regierungschefs haben auf Katar gezeigt - schaut!", twitterte der US-Präsident.

Nach einem Bericht des Nachrichtensenders CNN vermuten Spezialisten des FBI Hacker aus Russland hinter der Krise zwischen Katar und einer Reihe sunnitisch-muslimischer Staaten. Dort wollte er mit Saudi-Arabiens König Salman über die Spannungen reden.

Und bei den Amerikanern machte sich Katar beliebt, weil es während der zwei Golfkriege jeweils das "Center of Command" der US-Truppen in Doha stationierte, also die militärische US-Kommandozentrale. Ob Privatleute oder der Staatsapparat hinter den "Fake News" stecken sollen, blieb offen. Doch die Verkettung von Ereignissen ist durchaus brisant.

Derweil zeichnet sich in der schweren Krise zwischen Katar und mehreren arabischen Staaten trotz Vermittlungsbemühungen keine Entspannung ab.

Die Äußerungen von Scheich Tamim zu Israel, dem Iran und der Hamas-Bewegung waren ein Grund für den Abbruch der Beziehungen.

Auch Gabriel bemüht sich um Verständigung: Der Terror müsse in all seinen Ausprägungen bekämpft werden, vor allem in der internationalen Anti-Terror-Allianz gegen den "Islamischen Staat" (IS). Nach der Türkei meldet sich nun auch der Iran zu Wort. Denn: Von den übrigen Nachbarstaaten ist das Land isoliert.

Hinter der Fassade aus farbenfroher arabisch-islamischer Urlaubsfolklore verbirgt sich nämlich ein radikalislamischer Staat.

Darauf lassen auch Trumps euphorische Tweets und die darauffolgende Reaktion aus dem Verteidigungsministerium schließen. Doch die Nachbarstaaten, die ihre Verbindungen zu Katar gekappt haben, drohen sich mit dem Boykott auch ins eigene Fleisch zu schneiden. In Katar befindet sich der größte US-Militärstützpunkt in der Region. Ob der US-Präsident das wusste? Welche Vorstellungen Saudi-Arabien von einer Lösung des Konfliktes hat, legte al-Jubeir am Vorabend in Paris dar. Aber die Medien der Saudis wetterten, Katar stelle sich auf die Seite des Feindes. Katar dementierte die Aussagen umgehend und sagte, die Staatsmedien seien gehackt geworden. Um die Sache noch komplizierter zu machen, wird den Kataris auch vorgehalten, in Saudi-Arabien schiitische Oppositionelle zu unterstützen. Das gilt ebenso für die Muslimbruderschaft aus Ägypten und deren Verbündete von der Hamas, die im Gazastreifen das Sagen haben. Und ob Trump den gelegten Brand noch im Zaum halten kann. Auch die Handball-WM, die Rad-WM und andere Großereignisse wurden schon in Katar abgewickelt. Gegen jeden, der Sympathie oder irgendeine Form von Vorliebe für Katar zeige, werde massiv vorgegangen, zitierte die Zeitung Staatsanwalt Hamad Saif al-Schamsi.

Related:

Comments

Latest news

Schüsse bei Paketdienst in San Francisco: Mehrere Tote
Nach Angaben des Paketdienstes handelt es bei dem Schützen offenbar um einen verärgerten Mitarbeiter des Unternehmens. Er habe während einer morgendlichen Besprechung der Angestellten um sich geschossen, sagte ein UPS-Sprecher.

Ditib distanziert sich von Demo-Aufruf
Es gelte, Gesicht zu zeigen, für den Zusammenhalt der Gesellschaft und den Frieden zu kämpfen und den Extremismus zu verurteilen. Gleichzeitig unterstrich Ditib, dass es ein wichtiges Anliegen sei, gemeinsame und starke Zeichen gegen Terrorismus zu setzen.

Windows XP: Wichtiges Update trotz Support-Ende erschienen
Die für Sie relevanten Updates sollten Ihnen früher oder später automatisch von Windows angeboten werden. Außerdem wies das Unternehmen darauf hin, dass nur die nötigsten Patches vorgenommen worden wären.

Real feiert nach 4:1 König Ronaldo - Kroos: "Wahnsinn"
Mal wieder hatte er ein neues Exponat für sein Museum bekommen, eine silbern gerahmte Urkunde für den besten Spieler des Finals. Im Weltmeisterduell mit Khedira konnte der 27-Jährige das Finale in Cardiff deutlich mehr prägen als sein deutscher Kollege.

Opel-Chef Neumann offenbar vor Rücktritt
Im Frühjahr gab der US-Autobauer GM bekannt, die schwächelnde deutsch-britische Tochter an den Peugeot-Bauer PSA zu verkaufen. Er bleibe allerdings Mitglied der Geschäftsführung bis der Verkauf von Opel/Vauxhall an die PSA-Gruppe abgeschlossen sei.

Other news