Eurogruppe gelingt Durchbruch bei Griechenland-Verhandlungen

Abstimmung Bundestag Griechenland Hilfspaket Rettungspaket CSU Europa EU

Damit kann die Regierung Schulden im Umfang von rund sieben Milliarden Euro bedienen, die im Juli fällig werden. Die rund eine Milliarde Euro mehr Geld soll nach Angaben aus Kreisen der Eurozone als "Puffer" dienen, damit Athen finanziell mehr Luft hat. Nach übereinstimmenden Berichten mehrere Nachrichtenagenturen erhält das Land aus dem dritten Hilfspaket eine Tranche von 8,5 MIlliarden Euro.

Die Finanzminister der Eurogruppe haben während ihrer Verhandlungen offenbar eine Grundsatzeinigung über die Auszahlung weiterer Kredite an Griechenland erzielt. Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem sprach von einem "großen Schritt nach vorn".

Seit Monaten ringt Griechenland mit seinen Gläubigern um die Auszahlung der nächsten Tranche aus dem seit 2015 laufenden Rettungsprogramm.

Auch der Internationale Währungsfonds (IWF) sagte nach langem Zögern formal seine Beteiligung an dem Hilfsprogramm zu, auch wenn er zunächst kein eigenes Geld gibt. Athen hatte dafür zuletzt erneut harte Sparmaßnahmen auf den Weg gebracht. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte sich schon vor der Verhandlungsrunde in Luxemburg sehr zuversichtlich gezeigt. Mit den Reformen sind die Gläubiger zufrieden.

Noch im Mai war eine Einigung über die Auszahlung an dem Streit um Schuldenerleichterungen gescheitert.

Für den Kompromiss am Donnerstagabend wurde in einer Erklärung nun etwas genauer aufgeschlüsselt, welche Schuldenerleichterungen möglich wären, wenn sie denn 2018 gebraucht werden. Sie werde dem Führungsgremium des IWF eine "Genehmigung im Prinzip für ein Stand-by-Programm für Griechenland" vorschlagen. Damit zeigte sich auch der IWF zufrieden, der die Lage in Griechenland pessimistischer einschätzt als die Europäische Union. Der IWF fordert eine Entscheidung über spürbare Schuldenerleichterungen für Griechenland, die jedoch vor allem Deutschland zum jetzigen Zeitpunkt ablehnt.

Related:

Comments

Latest news

IPhone 8 soll noch wasserdichter werden und gleichzeitig kabelloses Laden ermöglichen
Da das iPhone 8 ein "randloses" Display bekommen soll, bleibt auf der Vorderseite kein Platz mehr für den Homebutton. Touch ID im Power- statt im Homebutton? Apple wird diese Lösung mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wählen.

Zahl der Toten dürfte steigen
Durch den Großbrand in dem Londoner Hochhaus Grenfell Tower kamen nach Angaben der Polizei inzwischen 17 Menschen ums Leben. Rettungskräfte kämpfen unermüdlich gegen das Feuer und brachten zahlreiche Bewohner des Grenfell Towers in Sicherheit.

"Bild.de": FC Bayern einig mit Frankreich-Profi Tolisso
Tolisso ist damit auch der teuerste Transfer in der Clubgeschichte des Europa-League-Halbfinalisten Olympique Lyon . Für Lyons Trainer Bruno Genesio haben die Bayern einen Spieler mit großer Perspektive verpflichtet.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe - Gameplay-Trailer von der E3
Die E3 hält natürlich auch noch was für uns Smartphone-Fans bereit und so hat RedLynx nun den Release von South Park: Phone Destroyer angekündigt.

Flatliners - Trailer zum Thriller-Remake mit Ellen Page und Kiefer Sutherland
Den Rest der Haupttruppe bilden Nina Dobrev , Kiersey Clemons und James Norton ( Northmen - A Viking Saga ). Neu sind vor allem die Darsteller, allen voran Ellen Page , die die Hauptrolle in Flatliners übernimmt.

Other news