Ex-Basketballprofi Rodman wieder auf dem Weg nach Nordkorea [0:37]

Schließen     
                          REUTERS

Regierungsmitarbeiter in Washington und Pjöngjang sagten, Rodman habe bei der Entlassung des Studenten keine Rolle gespielt. Seine Eltern erklärten, dass er seit vergangenem Jahr im Koma liege und sich auf einem medizinischen Krankenrücktransport befinde. Zudem sitzen mehrere amerikanische Staatsangehörige in nordkoreanischen Gefängnissen.

In Nordkorea ist der US-Student Otto Warmbier zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Er sagte weder, ob er Kim eine mögliche Botschaft von US-Präsident Donald Trump überbringen werde, noch, ob er mit Trump im Vorfeld der Reise gesprochen habe. Seine Regierung schloss auch ein militärisches Vorgehen nicht aus. Insbesondere, weil er bei seinen Besuchen Menschenrechtsverletzungen in Nordkorea nicht angesprochen hatte.

Warmbiers Freilassung nach 17 Monaten im Straflager fiel mit dem Besuch des ehemaligen US-Basketballstars Dennis Rodman im international isolierten Nordkorea zusammen. Ein Mitarbeiter des nordkoreanischen Aussenministeriums hatte der Nachrichtenagentur AP zuvor bestätigt, dass Rodman am Dienstag dort ankommen sollte. Das tut nun Außenminister Tillerson.

Rodman bereiste das Land bereits mehrfach und ist dafür wiederholt kritisiert worden. Bei einem Besuch sang er Kim Jong Un zum Geburtstag ein Ständchen. Er glaube daran, dass US-Präsident Donald Trump darüber glücklich sei.

Schon damals sah er sich als Botschafter zwischen den Völkern und absolvierte unter anderem ein Basketball-Showmatch in Pjöngjang.

Dennis Rodman ist bisher mindestens vier Mal nach Nordkorea gereist.

Tiefpunkt war seine Reise im Januar 2014, als "Dennis the menace" Kim Jong-Un in einer Sporthalle ein Geburtstagsständchen gesungen hatte.

Der 56-Jährige wird seine neu entdeckten diplomatischen Fähigkeiten auch diesmal offenbar nicht dazu einsetzen, um über in Nordkorea inhaftierte US-Amerikaner zu sprechen. Später entschuldigte sich der Exzentriker.

Related:

Comments

Latest news

Sportdirektor Linke verlässt FC Ingolstadt
Dieser wünschte seinem Vorgänger alles Gute: "Ich möchte Thomas ausdrücklich für das Geleistete bei den Schanzern danken". Linke trat seinen Dienst in Ingolstadt im Herbst 2011 an und hatte maßgeblichen Anteil am ersten Bundesligaaufstieg 2015.

Goalie-Talent Donnarumma will Vertrag mit Milan nicht verlängern
Germain) und Paul Pogba (von Juventus Turin ) vor allem für ihn selbst gewinnbringend bei Manchester United untergebracht. Bisher bestritt der Jung-Nationalspieler 72 Pflichtspiele für die Rossoneri.

OB Reiter denkt über Diesel-Verbot in München nach
Betroffen wären von einem Verbot laut 'SZ' - je nach angewandter Abgasnorm - zwischen 133.000 und 170.000 Fahrzeuge. Ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge am BMW-Stammsitz München wäre für den Autobauer ein harter Schlag.

Gewitter trifft Ruhrgebiet - Ruhr Games unterbrochen
Anfang kommender Woche steht den Meteorologen zufolge zumindest dem Süden und Südwesten Deutschlands erste Hitzewelle bevor. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern mit Starkregen im Ruhrgebiet.

Kritik an Ditib-Absage
Ditib werde am Freitag in allen Moscheen in Deutschland ein Bittgebet gegen den Terror und für den Frieden halten. Der Islam-Dachverband Ditib kritisiert dies - und wird dafür scharf kritisiert.

Other news