Großer Andrang bei Skulptur Projekte Münster Übers Wasser laufen

Skulptur Projekte Münster 2017

Von dort aus zogen viele Kunstinteressierte los, um die 35 Werke von Künstlern aus 19 Nationen in Münster und Marl zu besuchen.

Ein Interview mit dem künstlerischen Leiter Kasper König finden Sie hier. Das Festival zeigt alle zehn Jahre bei freiem Eintritt Skulpturen, Installationen und Performances in der Stadt. Das Projekt mit begehbaren Übersee-Containern hat über zwei Jahre Planungszeit beansprucht und mehrere Architekten, Statiker, Feuerwehr und Stadt Münster beschäftigt.

Erst auf den zweiten Blick entpuppt sich der Lastwagen von Cosima von Bonin und Tom Burr als Teil der Ausstellung. "Erst in fünf, sechs Jahren kann man beurteilen, welche Bedeutung die Skulpturen 2017 hatten". Der Bund fördert die vom Landesverband Westfalen-Lippe und der Stadt Münster getragene Ausstellung mit einer Million Euro. König betonte den Unterschied zwischen den Städten Münster und Marl, was den Diskurs um politische und kulturelle Themen angeht. "In Marl wählte bei der letzten Landtagswahl in gut situierten Gegenden jeder Fünfte die AfD - sehr erschreckend. Das liegt natürlich auch an der Uni", sagte König.

In Münster wird heute die fünfte Ausstellung "Skulptur Projekte" eröffnet. Für seine Arbeit nutzte der Düsseldorfer Abrissmaterial.

Auf der grünen Wiese: die Installation "Sketch for a Fountain" von Nicole Eisenmann. Bei "On Water" der Künstlerin Ayşe Erkmen zum Beispiel können die Besucher sich im Hafen von Münster der Illusion hingeben, sie würden über Wasser laufen.

Die Skulptur Projekte sind bis zum 1. Oktober zu sehen.

Related:

Comments

Latest news

Vapiano-Börsengang soll Gründer Gerlach Millionen bringen
Vapiano will in dem noch nicht feststehenden Angebotszeitraum 4.047.620 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung in. Dieses Geld wird in die Eröffnung neuer Restaurants gesteckt, auch gezielte Zukäufe von verbundenen.

Verdächtiger wurde vor Londoner Parlament festgenommen
Bei dem Terrorangriff waren sechs Menschen ums Leben gekommen und Dutzende Menschen verletzt worden. Vor dem Parlament in London ist heute ein mit einem Messer bewaffneter Mann festgenommen worden.

Trump rückt von Obamas Kuba-Politik ab
In der Gesundheits-, Energie- und Umweltpolitik hat der US-Präsident bereits das Ruder herumgerissen, im Nahen Osten ebenso. Der Republikaner grenzt sich damit von der Annäherungspolitik seines Vorgängers Barack Obama an Kuba ab.

Cristiano Ronaldo will Madrid angeblich verlassen
Ronaldo habe bereits Real-Präsident Florentino Perez und weitere Entscheidungsträger der Königlichen über seine Pläne informiert. Ronaldo soll 14,76 Millionen Euro hinterzogen haben, ihm droht im Falle einer Verurteilung sogar eine mehrjährige Haftstrafe.

EU-Parlament hebt erneut Immunität von Marine Le Pen auf
Die EU-Abgeordneten stimmten am Donnerstag in Straßburg mehrheitlich für einen entsprechenden Antrag der französischen Justiz. In dem Fall wird Le Pen vorgeworfen, ihre Assistenten im Europaparlament unerlaubt mit Parteiaufgaben betraut zu haben.

Other news