IO Interactive: Ist ab sofort unabhängig - Die Rechte an Hitman verbleiben

IO Interactive: Ist ab sofort unabhängig - Die Rechte an Hitman verbleiben

Wie der Publisher Square Enix vor wenigen Wochen bekannt gab, entschloss sich die Führungsetage des Unternehmens dazu, sich von IO Interactive zu trennen.

Das in Dänemark ansässige Entwicklerstudio IO Interactive hat sich heute zu Wort gemeldet und offiziell bestätigt, dass man nun als unabhängiges, von Square Enix losgelöstes Entwicklerstudio fortbestehen wird. "Wir haben erfolgreich die Verhandlungen mit Square Enix absolviert und uns auf ein Management-Buyout geeinigt". Gleichzeitig bekräftigte man, dass man auch die Rechte an der Hitman-Marke weiterhin halte, an der man seit 2000 arbeitet.

Abrak schreibt weiter, dass man dadurch "komplette Kontrolle" über das Studio und die Hitman-Reihe haben wird. Wir schmieden unsere eigene Zukunft - und der Gedanke daran hinterlässt uns ziemlich aufgeregt.

Die Hitman-Rechte verbleiben ebenfalls bei den Entwicklern. "Wir öffnen uns einer Zusammenarbeit mit neuen Partnern, die uns als Studio stärken und sicherstellen, dass wir für unsere Spieler die bestmöglichen Produkte entwickeln können".

Wie es ergänzend hieß, befänden sich beide Parteien auf der Suche nach Interessenten beziehungsweise Investoren, die bereit sind, in IO Interactive zu investieren und die Zukunft des Studios zu sichern.

Wie es jetzt mit der "Hitman"-Reihe weitergehen wird, möchte IO Interactive bereits in der nächsten Woche bekannt geben".

Related:

Comments

Latest news

Clooneys: Zwei Baby- Bodyguards für 300.000 Euro
Bewegungsmelder und Sensoren wurden im Bereich des gesamten Anwesens angebracht, für über 110.000 Euro im Jahr. Der ehemals ewige Singlemann verliebte sich Hals über Kopf in die schöne Menschenrechtsanwältin Amal (39).

Fix: Diego Benaglio unterschreibt in Monaco
Er hat als Führungsspieler und Leistungsträger die Entwicklung unseres Vereins über Jahre mitgeprägt wie kaum ein anderer. Wie der VfL bestätigte, könnte der Eidgenosse nach seinem Karriereende jedoch nach Wolfsburg zurückkehren.

Türkei protestiert bei US-Botschafter
In einer Erklärung der türkischen Regierung heißt es, der US-Botschafter in Ankara sei ins Außenministerium einbestellt worden. Videobilder sollen zeigen, dass direkt von Erdogans Wagen aus die Order kam, auf die Demonstranten loszugehen.

Regionalliga: So plant 1860 die Zukunft
Zudem ist fraglich, wie es mit dem Grünwalder Stadion weitergeht, sollte der Verein vielleicht von der Regionalliga in die 3. Trotz vieler offener Zukunftsfragen nimmt der neue "Löwen"-Coach Daniel Bierofka die Trainingsarbeit auf".

Zulieferer: Neues iPhone "wasserdicht" und mit "drahtlosem Laden"
Das iPhone 7 besitzt einen Wasser- und Staubschutz nach IP67, das iPhone 8 dürfte dann über IP68 verfügen. Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Other news