Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus: Release, Preis und mehr

Lenovo bringt zwei neue Smartphones für unter 200 Euro auf den Markt. Alle Informationen zu Preis, Verfügbarkeit und den technischen Daten haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst. Das Moto E4 Plus startet in den Farben Iron Gray und Fine Gold noch im Juni für 199 Euro. Das 145 Gramm schwere Moto E4 verwendet einen austauschbaren 2.800 mAh starken Akku, der mittels 5 Watt-Ladegerät schnell geladen werden kann. Auch die Frontkamera ist identisch und bietet 5 Megapixel mit einer f/2.2 Blende, einem 1.4 µm Sensor und LED-Blitz. Beide Android-Smartphones besitzen ein Metallgehäuse und sind LTE-fähig. Der MT6737-Quad-Core-Prozessor im Innern taktet mit 1,3 Ghz. Dass es laut den Kollegen der GSMArena aber zudem auch von beiden Modellen zwei Varianten gibt, nämlich eine für den europäischen Markt und eine für den US-Markt, lassen wir dabei unter den Tisch fallen. Bedient wird das Smartphone über ein 5,5 Zoll gr0ßes HD-Display.

Das Moto E4 Plus wird vom gleichen Prozessor angetrieben, hat allerdings 3 Gigabyte RAM integriert.

Während die Hauptkamera Fotos mit einer Auflösung von bis zu 13 Megapixeln aufnimmt, steht für Selfies eine 5-Megapixel-Frontkamera bereit. Der interne Speicher ist mit 16 GByte recht knapp bemessen, lässt sich allerdings per microSD-Karte um bis zu 128 GByte aufstocken. Die Selfie-Kamera mit 5-Megapixel und f/2.2-Blende hat ebenfalls HDR und den Burstmodus an Bord. Videos können Sie auch hier mit einer Auflösung von 720p bei 30 Bildern pro Sekunde drehen. Durch das identische SoC bieten Beide Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.2, A-GPS, GLONASS, NFC, Fingerabdruckscanner, einen Micro-USB 2.0 Anschluss und 4G LTE auch im Band 20. Der Akku fasst gleich 5000 mAh und soll in wenigen Minuten Ladezeit stundenlange Akkulaufzeit liefern.

Das Moto E4 Plus soll laut Lenovo ebenfalls Ende Juni im Handel erhältlich sein.

Related:

Comments

Latest news

München meldet für Regionalliga
Dem widersprach Fauser nun erneut: "Eine Insolvenz ist nicht unser Ziel, wir wollen, dass die Geschäfte hier weiter laufen". Diese sei vor wenigen Wochen noch die Ausbildungsmannschaft des Vereins gewesen und stehe nun viel mehr im Fokus.

Cristiano Ronaldo will Madrid angeblich verlassen
Ronaldo habe bereits Real-Präsident Florentino Perez und weitere Entscheidungsträger der Königlichen über seine Pläne informiert. Ronaldo soll 14,76 Millionen Euro hinterzogen haben, ihm droht im Falle einer Verurteilung sogar eine mehrjährige Haftstrafe.

Schweizer Konsumenten zahlen 60 Prozent mehr als im EU-Schnitt
Dienstleistungen von Hotels und Restaurants waren 2016 in Dänemark (144 Prozent) dreimal so teuer wie in Bulgarien (44 Prozent). In den meisten direkten Nachbarländern wie Frankreich , Österreich , Dänemark und den Niederlanden war es allerdings höher.

Bild: Bayern München vor Verpflichtung von Tolisso
Das würde Tolisso zum teuersten Bayern-Transfer und zum kostspieligsten Bundesliga-Neuzugang der Geschichte machen. Tolisso zu seinem Wechsel: "Ich hatte eine wunderschöne Zeit bei Olympique Lyon , für die ich sehr dankbar bin".

CDU und FDP stellen Koalitionsvertrag für NRW vor
Die Einigung muss anschließend in einer Mitgliederbefragung der FDP und von einem CDU-Landesparteitag gebilligt werden. Für Studierende aus Nicht-EU-Staaten will Schwarz-Gelb eine Studiengebühr von 1500 Euro pro Semester einführen.

Other news