München meldet für Regionalliga

2. Liga 1860 München Pereira rechnet mit Mannschaft

Das erklärte Fauser am Montag.

Der Coach konnte die Münchener nicht vor dem Anstieg bewahren und musste danach mit ansehen, wie Hasan Ismaik die Zahlung für die dritte Liga verweigerte und die Löwen in die Regionalliga abstürzten.

Sportlich geht der TSV nach dem Zwangsabstieg mit zunächst 26 Spielern im Kader in die Saisonvorbereitung. Der neue Geschäftsführer Markus Fauser kündigte an, entsprechende Lizenzunterlagen "in den nächsten zwei Wochen" beim Bayerischen Fußball-Verband (BFV) einzureichen. Es ist davon auszugehen, dass der TSV als 19. Team der vierten Liga die Lizenz erhält.

In dem Anmeldungsschreiben muss drinstehen, wo der Verein seine Heimspiele austragen wird. Eine Rückkehr in das altehrwürdige Grünwalder Stadion ist für viele 1860-Fans ein Herzenswunsch. "Darauf sind alle Planungen ausgerichtet", sagte Fauser.

Die Fans des TSV 1860 München dürften der Allianz Arena keine Tränen nachweinen.

Zugleich sind die "Löwen" entschlossen, aus der bei Fans verhassten Allianz Arena des Stadtrivalen FC Bayern auszuziehen und wieder in ihrem traditionellen Heimstadion nahe des Vereinsgeländes zu spielen. In den nächsten Tagen sollen jedoch Gespräche mit dem Rekordmeister über einen möglichen Ausstieg geführt werden. "Insolvenzvermeidung steht im Vordergrund", sagte der Geschäftsführer. Dem widersprach Fauser nun erneut: "Eine Insolvenz ist nicht unser Ziel, wir wollen, dass die Geschäfte hier weiter laufen". Weil Ismaik einen Millionenbetrag verwehrte, darf 1860 nicht in der 3. Liga antreten. Diese sei vor wenigen Wochen noch die Ausbildungsmannschaft des Vereins gewesen und stehe nun viel mehr im Fokus.

Große oder zumindest bekannte Namen findet man im Kader, den Interimsgeschäftsführer Markus Fauser und 1860-Trainer Daniel Bierofka vor dem ersten Training öffentlich bekanntgaben, vergebens. "Wir befinden uns in guten Gesprächen mit ihm - fix ist aber noch nichts", sagte Bierofka. Nach Ansicht von Bierofka und Fauser hat er aber noch einen gültigen Vertrag mit den Löwen. Der gebürtige Münchner soll auf der Wunschliste des Cheftrainers stehen.

Related:

Comments

Latest news

Mexikaner Salcedo kommt für Vallejo
Eintracht Frankfurt hat Carlos Salcedo vom mexikanischen Erstligisten Deportivo Guadalajara verpflichtet. Eine echte mexikanische Kämpfernatur", lobt Sportchef Fredi Bobic.

Griechenland erhält 8,5 Milliarden Euro
Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras scheint angetan, obwohl nicht sofort Schuldenerleichterungen in Aussicht stehen. Gleichzeitig wollten sie aber die Bedingungen des IWF - nämlich Schuldenerleichterungen zu gewähren - nicht akzeptieren.

Surface Laptop: Alle Farbvarianten erst ab 24. August erhältlich
Die Tastatur ist mit der High-Tech-Mikrofaser "Alcantara" überzogen und kann zusätzlich zum Surface Pro erworben werden. Leider kommt der Surface Pen erst etwas später in diesem Jahr in verschiedenen Farben auf den deutschen Markt.

CDU und FDP stellen Koalitionsvertrag für NRW vor
Die Einigung muss anschließend in einer Mitgliederbefragung der FDP und von einem CDU-Landesparteitag gebilligt werden. Für Studierende aus Nicht-EU-Staaten will Schwarz-Gelb eine Studiengebühr von 1500 Euro pro Semester einführen.

FC Bayern einig mit Frankreich-Profi Tolisso - Mittwoch ist Medizincheck
Wie die Bild berichtet, ist sich der FC Bayern München mit Mittelfeldmann Corentin Tolisso von Olympique Lyon einig. In Frankreich heißt es hingegen, Lyon wolle mindestens 40 Millionen für Eigengewächs Tolisso einstreichen.

Other news