Nach Brandkatastrophe: May kündigt "sorgfältige Untersuchung" an

Im Grenfell Tower befinden sich 120 Wohnungen.

Bei dem Großbrand im Grenfell Tower im Stadtteil Kensington kamen mindestens zwölf Menschen ums Leben.

Das Feuer war in der Nacht zum Mittwoch ausgebrochen. "Alle Bestandteile der Feuersicherheit und des Gebäudemanagements" müssten versagt haben, vermutete er auf Twitter. Mehr als 200 Feuerwehrleute waren zunächst an der Einsatzstelle, am Donnerstag waren es noch gut 60. Stundenlang kämpfte die Feuerwehr gegen die Flammen. Die Beamten wurden eigenen Angaben zufolge in der Nacht um 00.54 Uhr (Ortszeit) alarmiert.

Die Zahl der Todesopfer des Londoner Hochhausbrandes dürfte sich nach Einschätzung von Scotland Yard noch weiter erhöhen. Die Rettungskräfte stellten sich darauf ein, dass der Einsatz noch mehrere Tage dauern wird.

Der Grenfell-Tower brannte wie eine Fackel. Nach Angaben der Rettungskräfte vom Mittwoch wurden mindestens 78 Patienten in Kliniken behandelt.

Beim Feuer wurden auch mehrere Feuerwehrleute verletzt. Feuerwehr-Chefin Dany Cotton sagte, die Rettungskräfte gingen nicht davon aus, noch jemanden lebend in dem Hochhaus zu finden.

Die Londoner Feuerwehr teilte mit, das Feuer reiche von der zweiten Etage bis ganz nach oben zum Dach des 27-stöckigen Gebäudes.

Cotton nannte den Brand "beispiellos". Reinhard Ries, Brandschutzdirektor der Frankfurter Feuerwehr. Laut Cotton drangen die Einsatzkräfte später bis ins 20. Stockwerk vor.

Im Gebäude spielten sich dramatische Szenen ab. Das komplette Gebäude steht in Flammen.

Andere berichten, dass Eltern - von Flammen umzingelt - ihre Kinder in die Tiefe geworfen haben. An der Ausführung dieser Maßnahme soll es unterschiedlichen englischen Medienberichten zufolge damals und seither Kritik von Bewohnern gegeben haben. Es seien Schreie zu hören.

Freiwillige Helfer im Einsatz. Die Polizei räumte nahe gelegene Gebäude, die von den herabstürzenden Trümmern gefährdet waren. Die angrenzende U-Bahn-Linie wurde bei der Station Latimer Road gesperrt, ebenso wie ein Abschnitt der Autobahn A40, die nördlich an dem Komplex vorbeiführt.

Brandursache: Weshalb es zu dem Feuer kam, ist noch völlig unklar, ebenso wo genau der Brand ausbrach. Inzwischen stellte Scotland Yard klar, dass es sich bei dem Brand nicht um einen Terroranschlag handelt.

Polizei und Feuerwehr warnen eindringlich vor Spekulationen. Spezialisten werden sich der Untersuchung dieser Fragen annehmen. Khan sagte später auch, die Frage des Brandschutzes in Londoner Hochhäusern werde untersucht werden müssen. Das Gebäude wurde 1974 errichtet und von 2014 bis 2016 saniert.

Premierministerin Theresa May besuchte am Donnerstag den Brandort. "Es ist gar nicht auszudenken, was passiert, wenn in der Eingangshalle ein Feuer ausbricht", heisst es im Blog-Eintrag. Die Bewohner säßen "in dem Gebäude in der Falle".

Die Baufirma Rydon, welche für die Sanierung zuständig war, reagierte schockiert auf den Brand. Alle erforderlichen Kontrollen, Bestimmungen im Brandschutz und die sonstigen Sicherheitsstandards seien eingehalten worden, teilte die Firma mit.

Ich werde erst damit aufhören, wenn das Otten-Tattoo zum neuen Arschgeweih mutiert ist.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Eurogruppe einigt sich auf neue Kredite für Griechenland
Kompliziert wird die Lage eher dadurch, dass die Regierung in Athen auf Schuldenerleichterungen seitens der Gläubiger pocht. Dazu gehören auch Schuldenerleichterungen für Griechenland, wenn das dritte Hilfspaket für Griechenland 2018 ausläuft.

Offenbar Ermittlungen gegen Trump aufgenommen
Der ehemalige FBI-Direktor James Comey wird vor Beginn seiner Anhörung vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats vereidigt. Sessions bekräftigte aber in der Anhörung, dass er Comeys Entlassung wegen der internen Zustände beim FBI befürwortet habe.

Helene Fischer: Chart-Ärger um das neue Album!
Nachdem sich die Band zunächst offenbar noch die Chartspitze teilen musste, ist nun klar, wer die Nase vorn hat. Helene Fischer hat also mehr CDs verkauft, Kraftklub machte allerdings größeren Umsatz.

Schwester Ewa bleibt in U-Haft
Die Rappern ist wegen des Verdachts auf Zuhälterei, Menschenhandel, Körperverletzung und Steuerhinterziehung angeklagt. Rapperin Schwesta Ewa wollte nach den teilweise entlastenden Zeugenaussagen vom Montag aus der U-Haft raus.

Other news