Polizei teilt mit: Messermann vor britischem Parlament festgenommen

In London wurde ein Mann vor dem Parlament festgenommen

Vor dem Parlament in London ist heute ein mit einem Messer bewaffneter Mann festgenommen worden. Der Mann sei vor dem Gebäude in Handschellen gelegt und abgeführt worden, berichtete eine Reporterin der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.

Ein Redakteur der Londoner Zeitung "Evening Standard" twitterte nach dem Vorfall, Menschen in der Nähe hätten "Messer, Messer, Messer" gerufen.

Vor dem Londoner Parlament ist ein Verdächtiger festgenommen worden. Nach einer Mitteilung der Polizei wurde der Mann wegen Verdachts auf Waffenbesitz festgenommen. Augenzeugen sprachen davon dass ein Mann von der Polizei getasert worden sei.

Es gab zunächst keine Hinweise auf ein terroristisches Motiv. Nach Bericht eines britischen Reporters schrie jemand "Messer, Messer, Messer". Die Attentäter wurden erschossen, sie hatten zuvor sieben Menschen getötet, mindestens 48 Personen wurden verletzt. Bei dem Terrorangriff waren sechs Menschen ums Leben gekommen und Dutzende Menschen verletzt worden. Anschließend tötete er mit einem Messer einen unbewaffneten Polizisten. Die Polizei erschoss die Angreifer.

Related:

Comments

Latest news

SpVgg Greuther Fürth: Niko Gießelmann geht definitiv
Niko Gießelmann wechselt ablösefrei von der SpVgg Greuther Fürth an den Rhein. Juni ausläuft und der sich noch immer nicht zu seiner Zukunft geäußert hat.

Sicherheitslandung: Flugverkehr am Hamburger Flughafen unterbrochen
Laut Hamburger Feuerwehr sollen auch die Mitarbeiter der Flughafenfeuerwehr Rauchgeruch im Cockpit wahrgenommen haben. Nach der halbstündigen Unterbrechung konnte der Flugverkehr nach Angaben der Sprecherin wieder fortgesetzt werden.

Schotten im Klassiker gegen England "totale Underdogs"
In der Europa-Gruppe F ist England weiter ungeschlagen und führt mit 14 Punkten nach sechs Spieltagen das Feld weiter an. Die Montenegriner setzten sich dank des dreifachen Torschützen Stevan Jovetic gegen Armenien sicher mit 4:1 (2:0) durch.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news