Rekord: Tolisso wechselt für 41,5 Mio Euro zum FC Bayern

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti soll höchstpersönlich zum Hörer gegriffen und Corentin Tolisso sein Interesse an einer Verpflichtung übermittelt haben

Der Mittelfeldakteur wechselt von Olympique Lyon an die Säbener Straße, wo er am Mittwoch einen Fünfjahresvertrag bis 2022 unterschrieb.

Die europäische Fußball-Elite um Champions-League-Sieger Real Madrid dürfte den Transfer in Zeiten explodierender Ablösesummen aber höchstens mit professionellem Interesse zur Kenntnis nehmen. Damit ist Tolisso die teuerste Neuverpflichtung der Liga-Geschichte. "Das war ja auch ein Spieler, der nicht so wahnsinnig bekannt war", räumte Rummenigge ein. Als bisheriger Rekord galten die 40 Millionen Euro, die Bayern 2012 für Javi Martinez aufbrachte. Wie der abgebende Verein auf seiner offiziellen Internetseite angab, müssen die Bayern 41,5 Millionen Euro für den 22-Jährigen nach Frankreich überweisen. Ich habe mir hohe Ziele mit dem FC Bayern gesteckt. Die Transfermodalitäten kommunizierte Bayern nicht.

Für den deutschen Rekordmeister ist es der vierte Neuzugang nach Sebastian Rudy, Niklas Süle (beide TSG 1899 Hoffenheim) und Serge Gnabry (Werder Bremen).

Zuletzt war Tolisso drei Jahre lang Stammspieler in Lyon und überzeugte in der vergangenen Saison neben seinen 14 Toren auch mit sieben Vorlagen in 47 Pflichtspielen. Auszugehen ist davon, dass die Bayern im Anschluss keinen weiteren Millionentransfer mehr für das zentrale Mittelfeld tätigen werden.

Im Mittelfeld gilt er als vielseitig einsetzbar, selbst sieht er sich am liebsten auf der Achter- oder Sechser-Position. Das prädestiniert ihn als Nachfolger für den zurückgetretenen Xabi Alonso auf der Sechserposition.

Für Lyon-Trainer Bruno Genesio haben die Bayern einen Spieler mit großer Perspektive verpflichtet. Tolisso sagte, es sei ein großer Tag für ihn, er freue darauf, bei einem der besten Vereine Europas zu spielen. Einen enttäuschenden Start an der Isar wie Renato Sanches soll Tolisso nicht erleben.

Unterdessen berichten italienische Sportzeitungen, dass Juventus Turin einen Wechsel des Münchner Flügelspielers Douglas Costa vorantreibe. Junior Mendoza, Berater des 26 Jahre alten Brasilianers, traf laut "Gazzetta dello Sport" in Turin Juves Geschäftsführer Giuseppe Marotta.

Related:

Comments

Latest news

OB Reiter denkt über Diesel-Verbot in München nach
Betroffen wären von einem Verbot laut 'SZ' - je nach angewandter Abgasnorm - zwischen 133.000 und 170.000 Fahrzeuge. Ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge am BMW-Stammsitz München wäre für den Autobauer ein harter Schlag.

Gewitter trifft Ruhrgebiet - Ruhr Games unterbrochen
Anfang kommender Woche steht den Meteorologen zufolge zumindest dem Süden und Südwesten Deutschlands erste Hitzewelle bevor. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern mit Starkregen im Ruhrgebiet.

Wirtschaft | AKTIE IM FOKUS: Enttäuschende Gewinnentwicklung zieht Gerry Weber
Die Westfalen melden einen operativen Gewinnrückgang auf EBITDA-Basis von 29,9 Millionen Euro auf 28,9 Millionen Euro. Auch die modernisierten Kollektionen würden von den Privatkunden und den Großhandelspartnern zunehmend akzeptiert.

Haftbefehle gegen türkische Sicherheitskräfte wegen Gewalt
Elf Menschen wurden bei den Handgreiflichkeiten verletzt, neun davon mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der amerikanischen Polizei warf er vor, nichts gegen die -so wörtlich- "Terroristen" unternommen zu haben.

Großfahndung nach Schießerei im Ruhrgebiet
Zwei Gruppen junger Männer, etwa ein halbes Dutzend auf jeder Seite, gingen mit Fäusten und Stangen aufeinander los. Ein 20-jähriger Augenzeuge filmte die Auseinandersetzung und lud das Zeugen-Video anschließend bei Youtube hoch.

Other news