Tödlicher Fahrradunfall mit Diplomaten-Auto

Der Radfahrer starb an seinen schweren Kopfverletzungen

Normalerweise würden nach einem solchen Unfall Ermittlungen wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung aufgenommen, sagte ein Polizeisprecher.

Der 50-Jährige stand am Dienstagabend im Berliner Stadtteil Neukölln mit seinem Sportwagen mit Diplomatenkennzeichen im absoluten Halteverbot auf einem Radweg und riss abrupt die Tür auf. Ein 55-jähriger Radfahrer prallte gegen die Tür und starb im Krankenhaus an seinen Kopfverletzungen. Dazu gehöre der Antrag auf Aufhebung der Immunität, die Aufforderung zur Abberufung oder die Erklärung eines Diplomaten zur "Persona non grata" (unerwünschte Person).

Ein von einem saudischen Diplomaten verursachter tödlicher Rad-Unfall in Berlin hat nun politische Folgen. In diesem Fall gebe es aber nur eine Verkehrsunfallermittlung für Versicherungszwecke. Zu diesem Zweck sei eine Verbalnote an die Botschaft des Landes gesandt worden, wie es am Donnerstag aus dem Auswärtigen Amt hieß. Der Verursacher könne aber nicht geladen werden.

Überlegungen zu etwaigen gesandtschaftsrechtlichen Schritten könnten frühestens angestellt werden, wenn die erbetene Stellungnahme vorliege und die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen seien, hieß es weiter. Im vergangenen Jahr starben in der Hauptstadt 56 Menschen bei Verkehrsunfällen, darunter 17 Radfahrer.

Related:

Comments

Latest news

17-Jährige stürzt in den Tod
Auf einem Steig kam sie aus ungeklärter Ursache zu Sturz und fiel 100 Meter tief ab, berichtete die Bayerische Polizei. Das junge Pärchen war mit dem Bus auf den Obersalzberg gefahren, um anschließend zu Fuß zum Kehlstein aufzusteigen.

Auswärtiges Amt prüft tödlichen Radunfall mit Diplomaten
Zu diesem Zweck sei eine Verbalnote an die Botschaft des Landes gesandt worden, wie es am Donnerstag aus dem Auswärtigen Amt hieß. Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, prallte gegen die Tür und verletzte sich schwer am Kopf.

Sportdirektor Linke verlässt FC Ingolstadt
Der Verein teilte mit, Linkes Bitte nachgekommen zu sein und den Kontrakt mit dem ehemaligen deutschen Nationalspieler zum 30. Danach habe sich beim 47-Jährigen allerdings das Gefühl "verfestigt", eine "Pause einzulegen".

Wer wird Nachfolger von Didier Burkhalter?
Der Kanton Genf ist seit dem Rücktritt von Aussenministerin Micheline Calmy-Rey Ende 2011 nicht mehr im Bundesrat vertreten. Burkhalter werde als "Vater" der Beobachtermission fehlen, sagte Hug auf telefonische Anfrage aus Kiew.

Rbb-Inforadio: Berliner Feuerwehr fordert stärkeren Brandschutz
Bei dem Hochhausbrand in London kamen nach Angaben der dortigen Behörden mindestens zwölf Menschen ums Leben. Bei Häusern, die unter 22 Meter hoch sind, sei solches Material hingegen erlaubt.

Other news