Top-Sponsor McDonald's beendet Partnerschaft mit IOC

Das IOC verliert einen wichtigen Sponsoren

Das Internationale Olympische Komitee (ICO) und die Burgerkette McDonald's beenden ihre langjährge Partnerschaft vorzeitig. Das bestätigten beide Parteien am Freitag. Das US-Unternehmen war seit 1976 einer der Top-Sponsoren der Olympischen Bewegung. Die Partnerschaft ende mit sofortiger Wirkung.

Das IOC hat nach dem Verlust von McDonalds noch zwölf Top-Sponsoren und weitere kleinere Geldgeber in seinem Portfolio. Die Entscheidung sei aus geschäftlichen Gründen gefallen, erklärte Silvia Lagnado, Marketing-Chefin der weltgrößten Schnellrestaurant-Kette. Eigentlich wäre der Vertrag zwischen IOC und McDonald's noch bis zu den Sommerspielen 2020 in Tokio gelaufen. Über die finanziellen Bedingungen für den vorzeitigen Ausstieg sei Vertraulichkeit vereinbart worden. Also muss eine neue Strategie her. Dies dürfte wohl der Grund für die Burger-Spezialisten gewesen sein, sich nach Pyeongchang im kommenden Jahr aus dem Sponsoring zurückzuziehen, nur zwei Jahre vor Ablauf des Vertrages.

Gesundheits-Aktivisten werfen dem IOC immer wieder vor, Sponsoren wie McDonald's oder Coca Cola die Möglichkeit zu geben, eher ungesunde Produkte bei den Olympischen Spielen zu bewerben. Gemunkelt wird, dass schon bald der Chip-Riese Intel die Lücke schließt. Von diesen fließen pro Olympia-Zyklus jeweils rund 100 Millionen Dollar in die IOC-Kasse.

Related:

Comments

Latest news

Deutscher Altkanzler Helmut Kohl 87-jährig gestorben
Das teilte die CDU-Bundeszentrale am Freitagabend über den Internetdienst Twitter mit. "Wir verneigen uns vor ihm". Auch Kohls Anwalt Stephan Holthoff-Pförtner bestätigte den Tod gegenüber der Deutschen Presseagentur.

LASK verpflichtete Ex-Austrianer Holland für zwei Jahre
Vor seinem Wechsel nach China hatte Holland in der 2. deutschen Bundesliga beim MSV Duisburg gekickt. Der ehemalige Austria-Akteur James Holland unterschrieb bei den Linzern einen Zweijahresvertrag.

Segelflieger-Absturz in NÖ forderte ein Todesopfer
Teile des Segelflugzeuges wurden bereits von den Ermittlern abtransportiert, die Bergung stand aber noch aus. Der Notarzthubschrauber Christophorus 15 wurde zum Rettungseinsatz gerufen.

Komplett faltbares E-Reader-Display von E Ink
E Ink hat seine Idee eines faltbaren E-book-Readers kürzlich auf der Fachkonferenz SID Display Week in Los Angeles vorgestellt. Dank des Mobius-Displays kann das 10-Zoll-Gerät etwa auf die Hälfte gefaltet werden und verbraucht dann deutlich weniger Platz.

Polizei teilt mit: Messermann vor britischem Parlament festgenommen
Die Attentäter wurden erschossen, sie hatten zuvor sieben Menschen getötet, mindestens 48 Personen wurden verletzt. Bei dem Terrorangriff waren sechs Menschen ums Leben gekommen und Dutzende Menschen verletzt worden.

Other news