Vapiano-Börsengang soll Gründer Gerlach Millionen bringen

Euro bewertet. Die Erstnotiz ist für den 27. Juni geplant. Hinter Vapiano stehen die Mayfair Vermögensverwaltung der Tchibo-Familie Herz, Gründer Gregor Gerlach und der Wella-Erbe Hans-Joachim Sander. "Wir sind davon überzeugt, dass der Zugang zum Kapitalmarkt der richtige Schritt ist, um unsere Wachstumspläne zu unterstützen", sagte jüngst Firmenchef Jochen Halfmann.

Das Bonner Unternehmen, das im Geschäftsfeld der Systemgastronomie im wachsenden Fast-Casual-Dining-Segment (FCD) tätig ist, will den erwarteten Erlös aus dem IPO insbesondere für die geplante Expansion seiner Restaurants bis Ende 2020 nutzen.

Vapiano will in dem noch nicht feststehenden Angebotszeitraum 4.047.620 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung in. Euro führen soll. Dieses Geld wird in die Eröffnung neuer Restaurants gesteckt, auch gezielte Zukäufe von verbundenen. Euro schwer. Das Unternehmen legte die Preisspanne am Mittwoch auf 21 bis 27 Euro fest. Die Börsenbewertung liegt damit zwischen 512 und 634 Millionen Euro.

Related:

Comments

Latest news

Trump rückt von Obamas Kuba-Politik ab
In der Gesundheits-, Energie- und Umweltpolitik hat der US-Präsident bereits das Ruder herumgerissen, im Nahen Osten ebenso. Der Republikaner grenzt sich damit von der Annäherungspolitik seines Vorgängers Barack Obama an Kuba ab.

Mexikaner Salcedo kommt für Vallejo
Eintracht Frankfurt hat Carlos Salcedo vom mexikanischen Erstligisten Deportivo Guadalajara verpflichtet. Eine echte mexikanische Kämpfernatur", lobt Sportchef Fredi Bobic.

EU-Parlament hebt erneut Immunität von Marine Le Pen auf
Die EU-Abgeordneten stimmten am Donnerstag in Straßburg mehrheitlich für einen entsprechenden Antrag der französischen Justiz. In dem Fall wird Le Pen vorgeworfen, ihre Assistenten im Europaparlament unerlaubt mit Parteiaufgaben betraut zu haben.

Preisniveau in Deutschland etwas über dem Durchschnitt der EU-Länder
Dienstleistungen von Hotels und Restaurants waren 2016 in Dänemark (144 Prozent) dreimal so teuer wie in Bulgarien (44 Prozent). Allerdings berücksichtigen die Statistiken die teils noch deutlicheren Einkommensunterschiede in der EU nicht.

LG Mosbach verbietet Arzneimittel-Automaten
Dann meldete sich der Versandhändler DocMorris mit der Idee, eine Video-Medikamentenausgabe einzurichten bei der Kommune. Außerdem sei der Versandhandel klassischerweise für jedermann zugänglich, in Hüffenhardt sei der Kundenkreis beschränkt.

Other news