Dvmap: Android-Trojaner rooted unbemerkt Smartphones

Android-Trojaner Dvmap kompromittiert Systeme wie kein anderer

Wie die Sicherheitsexperten von Kaspersky in einem aktuellen Blogeintrag beschreiben, nutzten die Angreifer eine App namens colourblock. Die neue Malware, genannt Dvmap, nutzt laut der ersten Analyse von Kaspersky eine bisher unbekannte Methode, um Rootrechte auf dem Smartphone seiner Opfer zu erhalten.

Sicherheitsexperten von Kaspersky warnen vor einer neuen Malware, die Android-Smartphones rooten kann. Neu ist dabei vor allem, dass der Smartphone-Nutzer zunächst von der Attacke gar nichts mitbekommt. Sie ist besonders gefährlich, weil sie Code in System-Bibliotheken einschleust. Im Unterschied zu anderen Malware-Apps kann diese auch 64-Bit-Systeme angreifen. Außerdem versteckt sich Dvmap so, dass er nur schwer aufzuspüren und zu entfernen ist. Die App wurde zwischenzeitlich entfernt, verzeichnete zu diesem Zeitpunkt aber schon 50.000 Downloads. Warum das bei der Freigabe des App-Updates nicht auffiel ist derzeit unklar. Laut Kaspersky sei das Vorgehen der App-Hersteller nämlich sehr verdächtig. Noch ein Rätsel Während Kaspersky Lab bereits die Machart der Malware entschlüsseln konnte, ist das Angriffsziel noch ein Rätsel. In den Kaspersky-Sicherheitstools wird die Malware jetzt als Trojan.AndroidOS.Dvmap.a erkannt. Zudem könnte der Trojaner Dvmap in Zukunft auch über andere Apps verbreitet werden. Wie viele Nutzer dann tatsächlich betroffen waren lässt sich nur schwer sagen, denn mittlerweile hat Google die App natürlich aus dem Store entfernt.

Related:

Comments

Latest news

Eurogruppe einigt sich auf neue Kredite für Athen
Außerdem habe sich der Internationale Währungsfonds bereit erklärt, Griechenland bei Bedarf finanziell mehr zu unterstützen. Der IWF war an den ersten zwei Hilfspaketen für Griechenland beteiligt, bisher aber nicht am dritten.

Xbox One X - Richtigstellung: Doch keine Umtauschaktion in Deutschland
Bekannt ist allerdings, dass 343 Industries seit einer Weile am nächsten Ableger der "Halo"-Reihe gearbeitet wird". Künftig sollen nicht nur ausgewählte Xbox-360-Spiele, sondern auch Titel der ursprünglichen Xbox kompatibel werden.

Sicherheitslandung am Hamburger Airport
Die Piloten einer Lufthansa-Maschine haben am Freitagmittag eine Sicherheitslandung auf dem Hamburger Airport durchgeführt. Die knapp 130 Passagiere verließen das Flugzeug über Rettungstreppen und wurden anschließend von einem Notarzt untersucht.

Papst stärkt Merkel im Kampf für den Frieden
Papst Franziskus hat den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl als "großen Staatsmann und überzeugten Europäer" gewürdigt. Papst Franziskus hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Samstag in Rom zu ihrer bereits vierten Privataudienz empfangen.

Privataudienz Papst Franziskus empfängt Merkel im Vatikan
Nach den Gesprächen mit Franziskus und dem Kardinalstaatssekretär holte sie den Besuch der Ausstellung am Samstagmittag nach. Papst Franziskus hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Samstag in Rom zu ihrer bereits vierten Privataudienz empfangen.

Other news