Anschlag auf Moschee in Kabul

Bei einem Anschlag in der afghanischen Hauptstadt waren Ende Mai 150 Menschen getötet worden. Quelle AP

Polizisten hätten sie daran gehindert, die voll besetzte Gebetshalle zu betreten.

Ein Polizeisprecher sagte am Freitag, bei dem Anschlag im Westen der afghanischen Hauptstadt seien drei Zivilisten, ein Polizist und die beiden Selbstmord-Attentäter gestorben. Bei einem Selbstmordanschlag im Diplomatenviertel von Kabul waren Ende Mai mehr als 150 Menschen getötet und hunderte weitere verletzt worden. Der Sender Tolo TV berichtete, die Explosion habe sich kurz nach 21.00 Uhr ereignet.

Wer für den Anschlag verantwortlich ist, blieb zunächst unklar. Schilderungen blieben zunächst widersprüchlich. Der Selbstmordattentäter hatte sich nach Regierungsangaben mit einem mit 1500 Kilogramm Sprengstoff beladenen Tanklaster in die Luft gesprengt. Es habe eine Schießerei gegeben und die Angreifer seien in die Küche der Moschee geflohen. Es wird vermutet, dass die Moschee besonders voll war, weil der 21. Tag des Fastenmonats Ramadan für sie ein besonderer Feiertag ist.

Zu einem ähnlichen Angriff auf eine schiitische Moschee in Kabul hatte sich im November die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannt. Abgesprengte Wand- oder Deckenfliesen lagen zwischen Scherben und Putzbrocken.

Es war der neunte große Anschlag in der afghanischen Hauptstadt seit Jahresbeginn.

Related:

Comments

Latest news

Nach Kohl-Tod: DFB-Team will mit Trauerflor auflaufen
September 1976 auf dem Detmolder Marktplatz und in den Seitenstraßen gedrängelt, um den Kanzlerkandidaten Helmut Kohl zu erleben. Die enge Verbundenheit resultierte nicht nur aus vielen gemeinsamen Begegnungen und Reisen, sondern auch aus ihrer Herkunft.

Neuseeland geht im America's Cup in Führung
Hamilton (SID) - Der erste Schritt zur Revanche ist getan: Neuseeland hat die ersten beiden Finalduelle beim 35. Sieben Siegpunkte sind nötig, um den prestigeträchtigsten Segelwettbewerb der Welt zu gewinnen.

Das bringt der Tag in Paris
Damit platzte auch das von vielen ersehnte Gigantenduell von Djokovic gegen Sandplatzkönig Rafael Nadal in der Vorschlussrunde. US-Tennis-Legende John McEnroe hat Novak Djokovic nach dessen Ausscheiden im Viertelfinale der French Open heftig kritisiert.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news