Brand in London: Zahl der Toten steigt auf zwölf

Bilder anzeigen Das Hochhaus brannte fast vollständig ausMehr

Der Grenfell Tower ist ein 24-stöckiges Hochhaus mit 120 Wohnungen und liegt in einem der teuersten Bezirke Londons, dem Royal Borough of Kensington and Chelsea. Trotz der Katastrophe war das Hochhaus bis zum frühen Abend aber stabil genug, dass darin weiter nach eingeschlossenen Menschen gesucht werden konnte.

Bei dem gewaltigen Brand im Zentrum Londons wurden 65 Menschen von der Feuerwehr aus den Flammen gerettet, anderen gelang selbst die Flucht. Zuvor waren 30 Tote bestätigt gewesen. Ein Polizeisprecher bezeichnete die Bergungsarbeiten als "komplex". Nach Angaben der Polizei wird der Rettungseinsatz noch mehrere Tage dauern. Die Polizei geht aber von weiteren Todesfällen aus. Bis zum frühen Abend waren nach Angaben der Rettungskräfte mindestens 79 Patienten in Spitälern behandelt worden, 18 von ihnen seien in einem kritischen Zustand. Die Flammen seien jedoch inzwischen weitgehend gelöscht, sagte Feuerwehr-Chefin Dany Cotton.

Brandschutz: Welche Sicherheitsvorkehrungen gab es in dem Gebäude? Die Feuerwehr blieb auch am Freitag im Einsatz. Premierministerin Theresa May kündigte eine unabhängige Untersuchung des Feuerdramas an, auch um aufzuklären, ob der Brandschutz mangelhaft war.

Die Suche und Identifizierung der Opfer werde Wochen dauern, sagte Stuart Cundy von der Londoner Metropolitan Police. Mohamed, 24. Stock. Khadija, 20. Stock.

Im Gebäude spielten sich dramatische Szenen ab. An der Ausführung dieser Maßnahme soll es unterschiedlichen englischen Medienberichten zufolge damals und seither Kritik von Bewohnern gegeben haben. Aus den oberen Stockwerken seien Schreie zu hören gewesen. Der Kern des Gebäudes sei strukturell sicher - gefährlich sei es am Rand der oberen Etagen. Die angrenzende U-Bahn-Linie wurde bei der Station Latimer Road gesperrt, ebenso wie ein Abschnitt der Autobahn A40, die nördlich am Komplex vorbeiführt.

Die Brandursache ist unklar. Die Zahl der Todesopfer dürfte sich nach Einschätzung von Scotland Yard weiter erhöhen.

Feuerwehrchefin Cotton warnte davor, über die Ursache zu spekulieren.

Unterdessen wurden in den Medien immer mehr Details zu der Fassadenverkleidung bekannt, die in ihrer nicht feuerresistenten Form für Gebäude von mehr als zwölf Metern Höhe in den USA demnach verboten ist.

Londons Bürgermeister Sadiq Khan sprach von einem "bedeutenden Vorfall" - eine Bezeichnung der britischen Behörden für eine Lage, die besondere Vorkehrungen durch einen oder mehrere Rettungsdienste erfordert. "Es wird im Laufe der nächsten Tage viele Fragen zur Ursache dieser Tragödie geben und ich möchte den Londonern versichern, dass wir dazu alle Antworten bekommen werden".

In den Jahren 2015 und 2016 wurde das Gebäude in North Kensington im Westen der britischen Hauptstadt renoviert. Die Berliner Feuerwehr versuche, "den Gesetzgeber dazu zu bewegen, dass er dieses brennbare Material als Dämmmaterial nicht mehr zulässt, sondern nur noch mineralisches Material, das nicht brennen kann und damit die Brandausbreitung über die Fassade nicht ermöglicht".

"Es ist gar nicht auszudenken, was passiert, wenn in der Eingangshalle ein Feuer ausbricht", heisst es auf einem Blog-Eintrag der Grenfell Action Group. Niemand wisse, wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt des Feuers in dem Gebäude aufgehalten hätten.

Die für die Sanierung des Towers zuständige Baufirma Rydon reagierte am Mittwoch schockiert auf den Brand.

Related:

Comments

Latest news

Finanzminister Schäuble warnt vor Marktturbulenzen
Die Beschlüsse der Euro-Gruppe seien für die EZB zwar ein sehr positiver Schritt in die richtige Richtung, sagte ein Insider. Carsten Schneider , Fraktionsvize der SPD im Bundestag, nannte Schäubles Verhalten "eines grossen Europäers unwürdig".

Kondolenzbücher, Trauerbeflaggung: Abschied von Helmut Kohl
Ministerpräsident Miro Cerar bezeichnete Kohl als "Titanen der europäischen Integration und Inspiration für viele von uns". Wie emotional das erste Statement zum Tode Helmut Kohls von Kanzlerin Angela Merkel war, erfahrt ihr im Video ganz oben.

Tennisprofi Gojowczyk scheidet in Stuttgart aus
Aber was soll man machen.", sagte Haas: "Ich habe das erste Mal seit langem wieder hintereinander Matches gewonnen. Sein Sieg in der ersten Runde bescherte ihm ein Duell mit dem Superstar des ATP-Turniers, Roger Federer .

Sessions bestreitet Vorwürfe in Russland-Affäre
Nur wenige Tage vor seiner Ernennung zum Sonderermittler soll sich Mueller diesbezüglich mit Trump unterhalten haben. Nach Medienberichten soll Sessions mehrfach seinen Rücktritt angeboten haben, weil er unabhängig arbeiten müsse.

Haas im Achtelfinale von Stuttgart
Als "ziemlich frustrierend" bezeichnete Roger Federer sein Auftakt-Aus gegen Tommy Haas beim Rasenturnier in Stuttgart . Sieg auf der Tour, für den 35-Jährigen war es erst die zweite Niederlage in diesem Jahr .

Other news