Der GIF-Button kommt jetzt auch in die Facebook-Kommentare

Der GIF-Button kommt jetzt auch in die Facebook-Kommentare

Das soziale Netzwerk bietet ganz neu die Möglichkeit, ein animiertes Bild - also ein GIF - in einem Kommentar einzubinden. Das sind nahezu 25.000 Gifs pro Minute. Mit Suchbegriffen kann man das passende animierte Bildchen finden und senden. Dafür muss man unter den Beitägen im Newsfeed einfach auf den Gif-Button klicken, der in der Kommentarspalte angezeigt wird. Zunächst funktionierte das neue Feature nicht für alle Posts - offenbar wird es nach und nach ausgerollt, wie bei früheren Veränderungen auch schon. Dazu hat das Unternehmen auch ein paar Daten bekanntgegeben: Insgesamt 13 Milliarden Mal haben die Nutzer im vergangenen Jahr GIFs über den Messenger verschickt. Wie beliebt diese GIFs sind, zeigen Facebooks Zahlen zur Nutzung im Messenger dazu.

Mit mehr als 400 Millionen versandten Gifs ist der Neujahrstag 2017 der Tag, an dem bisher am meisten Gifs im Messenger versendet wurden.

In den USA rollt Facebook auch eine Diskussion wieder auf, die so alt ist wie das Format und kontroverser als die Frage ob es "die" oder "das" Nutella heißt: Wie wird GIF eigentlich ausgesprochen? Hartes, oder weiches G?

Related:

Comments

Latest news

Brandgeruch in Flugzeug: Verzögerungen am Hamburger Airport
Vier Crew-Mitglieder der Deutschen Lufthansa wurden nach Angaben des Feuerwehrsprechers vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. In dieser Zeit musste der Flugverkehr kurzfristig unterbrochen werden, sagte eine Sprecherin des Hamburger Airports.

Revolution? FIFA will Regularien auf den Kopf stellen
Die Vorschläge sollen beim nächsten IFAB-Meeting im März 2018 abschließend besprochen werden. "Es ist ein radikales Dokument. Im Jugendbereich bereits getestet: Kurze Abstöße, die auch innerhalb des Strafraums angenommen werden dürfen.

Wegen Kinderpornos: YouTube-Star drohen bis zu 15 Jahre Haft
Doch der 24-Jährige wurde nun laut einem Bericht der Chicago Tribune verhaftet und muss sich wegen Vorwürfen der Pädophilie bzw. Wann Verhandlungsbeginn ist, ist noch nicht bekannt, bei einem Schuldspruch drohen Austin Jones bis zu 15 Jahre Gefängnis .

Neuseeland geht im America's Cup in Führung
Hamilton (SID) - Der erste Schritt zur Revanche ist getan: Neuseeland hat die ersten beiden Finalduelle beim 35. Sieben Siegpunkte sind nötig, um den prestigeträchtigsten Segelwettbewerb der Welt zu gewinnen.

Merkel brachte dem Papst Süßigkeiten aus seiner Heimat mit
Dass Merkel den Kampf gegen die Armut in Afrika zum G20-Schwerpunkt erklärt, dürfte den Argentinier besonders freuen. Zuletzt waren Merkel und Franziskus aus Anlass der Karlspreisverleihung im Mai 2016 im Vatikan zusammengetroffen.

Other news