Drei Tote bei mutmaßlichem Terroranschlag in Bogotá

Bei einem Bombenanschlag auf ein Einkaufszentrum in Kolumbien ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Mindestens elf weitere wurden am Samstag bei dem Anschlag in der Hauptstadt Bogotá verletzt wie Bürgermeister Enrique Peñalosa mitteilte

Der Bürgermeister der Stadt spricht von feigem Terror.

Bei einem Bombenanschlag auf ein Einkaufszentrum in Kolumbien sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen.

Mindestens neun weitere wurden in der Hauptstadt Bogotá verletzt, wie die Behörden mitteilten. Nach Angaben der Zeitung "El Tiempo" soll es sich bei einer der Toten um eine 23 Jahre alte Französin handeln, die in Bogotá einen Freiwilligendienst in einer Schule absolviert habe. Das Centro Andino wurde danach geräumt. Die Hintergründe für die heftige Explosion auf einer Damentoilette sind noch unklar. Das Einkaufszentrum im Norden Bogotas beherbergt Dutzende Geschäfte mit westlichen Marken, Restaurants und Kinos und ist bei der Ober- und Mittelschicht beliebt. Zu dem Zeitpunkt der Explosion sollen sich rund 500 Personen in der Umgebung aufgehalten haben.

Früher gab es im Zuge des Konfliktes zwischen Staatsmacht und linker Guerilla in den Metropolen des südamerikanischen Landes immer wieder schwere Terroranschläge. Aber in den vergangenen Jahren blieben Zivilisten dort davon weitgehend verschont. Sie ist aber nun auch in einem Friedensprizess engagiert. "Mit Attentaten gegen Bürger und öffentliche Sicherheitskräfte erreicht man keinen Waffenstillstand", kommentierte damals Innenminister Juan Fernando Cristo.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Muss man in Cupertino Angst haben? Spotify wächst schneller als Apple Music
Marktführer Spotify zählt nun mehr als 140 Millionen Nutzer, die den Musik-Dienst mindestens einmal im Monat verwenden . Der Umsatz lag immerhin bei beachtlichen 2,9 Milliarden Euro und legte im vergangenen Jahr um 52 Prozent zu.

Mathias Lauda mischt um Le Mans-Sieg mit
Auf dessen Auftritt sind vor allem seine Landsleute unter den rund 200 000 erwarteten Zuschauern gespannt. Hier starten unter anderen die beiden deutschen Le-Mans-Sieger Timo Bernhard und Andre Lotterer.

Bei Waldbrand in Portugal sterben mindestens 19 Menschen
Dennoch habe man nicht verhindern können, dass die Flammen auf den Nachbarkreis Figueiró dos Vinhos übergriffen. Die drei restlichen Todesopfer seien nach ersten Erkenntnissen an Rauchvergiftungen gestorben.

Londoner Hochhausbrand: Zahl der Todesopfer auf 30 gestiegen
Eine Person sei im Krankenhaus gestorben. 24 Personen wurden am Freitag noch in Spitälern der britischen Hauptstadt behandelt. Das Feuer war in der Nacht zu Mittwoch ausgebrochen und hatte sich über die Fassade rasend schnell ausgebreitet.

Other news