Grenzkontrollen vor G20-Gipfel: Ulbig lobt Schleierfahndung

Auf der A4 und der A17 wird es beginnend ab dem 17. Juni verstärkte Grenzkontrollen geben

Grund sind erhöhte Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld des G20-Gipfels, der Anfang Juli in Hamburg stattfinden wird.

An der Autobahn A4 bei Görlitz (Sachsen) an der deutsch-polnischen Grenze Ludwigsdorf kontrollieren am 17.06.2017 Mitarbeiter der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Reisende aus Polen, die in Richtung Deutschland reisen. Außerdem soll der Bahnverkehr zwischen Dresden und Prag stärker überwacht werden. Abschnittsweise wurde die Geschwindigkeit auf den Autobahnen auf 40 Stundenkilometer begrenzt. Die Polizei verspricht sich so eine effiziente und schnelle Kontrolle der Fahrer.

Es habe zunächst keine Vorfälle gegeben, sagte der Polizeisprecher. Die sächsischen Polizisten würden ihre Kollegen vom Bund im Grenzraum mit ihren Mitteln Möglichkeiten unterstützen.

Angesichts der vorübergenenden Wiedereinführung von Grenzkontrollen vor dem G20-Gipfel in Hamburg hat Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) die Bedeutung der Schleierfahndung betont. Allein in Sachsen seien damit im vergangenen Jahr über 500 Fahndungstreffer bei Personen erzielt und rund 2000 Straftaten aufgedeckt worden.

Die Schleierfahndung macht verdachtsunabhängige Kontrollen in einem 30-Kilometer-Gürtel hinter den Außengrenzen möglich. Bei der Innenministerkonferenz Anfang der Woche in Dresden hatten sich die Länder nicht auf eine bundesweite Regelung zur Schleierfahndung verständigen können. Der Gipfel von Staats- und Regierungschefs führender Industrie- und Schwellenländer findet am 7. und 8. Juli unter massiven Sicherheitsvorkehrungen statt.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

US-Schauspieler Stephen Furst mit 63 Jahren gestorben
Seinen Durchbruch hatte Stephen Furst 1978 als Kent 'Flounder' Dorfman in dem Kultstreifen " Ich glaub', mich tritt ein Pferd ". Furst beschränkte sich nicht nur auf Schauspieltätigkeit, sondern war zudem hinter der Kamera als Regisseur und Produzent aktiv.

Wirtschaft | Ärzte verschreiben zu oft Antibiotika - Gröhe warnt vor Resistenzen
Beim falschen Einsatz von Antibiotika können sich multiresistente Erreger bilden, gegen die das Medikament nicht mehr wirkt. Besonders stark ist der Verordnungsrückgang bei den Patienten, die nur für wenige Tage krankgeschrieben waren.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news