Im Auto von Waldbrand eingekreist - 25 Tote

Uhr        
                  Artikel aktualisiert Sonntag

Unter Naturliebhabern gilt die Region knapp 200 Kilometer nordöstlich von Lissabon als Geheimtipp. Mehrere Dörfer seien vom Feuer bedroht, hieß es. Nach Angaben des portugiesischen Innenministeriums waren die meisten Todesopfer mit ihren Fahrzeugen unterwegs, als sie von den Flammen eingeschlossen wurden. Ministerpräsident Antonio Costa sprach von einer "furchtbaren Tragödie". Es sei das schwerste derartige Unglück seit Jahrzehnten. Danach müsse untersucht werden, wie sich die Flammen derart rasch ausbreiten konnten.

Lissabon. Pedrógão Grande gilt unter Naturliebhabern in Portugal als Geheimtipp.

Warum das Feuer in der dünn besiedelten Region ausbrach, ist noch unklar. Bürgermeister Alves sagte, er sei überzeugt, dass es sich um Brandstiftung handele.

Total sind 260 Feuerwehrmänner mit 80 Einsatzfahrzeugen im Einsatz, zudem zwei Löschflugzeuge. Dennoch habe man nicht verhindern können, dass die Flammen auf den Nachbarkreis Figueiró dos Vinhos übergriffen. Starke Winde breiten das Feuer schnell aus. Am Sonntagmorgen sollen zwei Löschflugzeuge aus Spanien zur Unterstützung in der Waldbrandregion eintreffen. Außerdem rückte noch in der Nacht Verstärkung aus verschiedenen Teilen des Landes an. In Portugal herrschten am Samstag Temperaturen von teilweise über 40 Grad Celsius.

Der Kreis Pedrógão Grande hat auf 128 Quadratkilometer Fläche lediglich rund 4.000 Einwohner. Beliebt ist die Gegend für ihre Lagunen und Stauseen, die in den letzten Jahren immer mehr Wanderer und Wassersportler angezogen hat.

Related:

Comments

Latest news

Brand in London: Zahl der Toten steigt auf zwölf
Die Suche und Identifizierung der Opfer werde Wochen dauern, sagte Stuart Cundy von der Londoner Metropolitan Police. Brandschutz: Welche Sicherheitsvorkehrungen gab es in dem Gebäude? Die Feuerwehr blieb auch am Freitag im Einsatz.

Comey verstand Trumps Bitte als klare Aufforderung
Das soll Comey dem Geheimdienstausschuss des Senats nach seiner öffentlichen Anhörung hinter geschlossenen Türen gesagt haben. Das Weiße Haus erklärte, dass es keinen Druck auf Comey ausüben wolle, um ihn an einer Aussage vor dem Kongress zu hindern.

Transfer fix: Bayern holt Lyon-Star Tolisso
Im Mittelfeld gilt er als vielseitig einsetzbar, selbst sieht er sich am liebsten auf der Achter- oder Sechser-Position. Tolisso kostet die Bayern einen Grundbetrag von stolzen 41,5 Millionen Euro.

Regierungsparteien fordern Premier zum Rücktritt auf
Im Januar hatte Grindeanu auf Druck Dragneas eine Eilverordnung erlassen, die Verfolgung von Amtsmissbrauch erschweren sollte. Rumäniens sozialdemokratische Regierungspartei PSD will ihren Ministerpräsidenten Sorin Grindeanu absetzen.

Grüne: Koalition nur mit Homoehe
Der Kohleausstieg solle "planungssicher und unumkehrbar" über die Bühne gehen, heißt es in dem Beschluss zum Klimaschutz. Die Grünen seien der Auffassung, dass „Militär manchmal nötig ist“ – aber nur mit klarer völkerrechtlicher Grundlage.

Other news