Investor Kühne attackiert HSV-Bosse

Klaus-Michael Kühne

Es sei dringend an der Zeit, dass der HSV Verstärkungen an Land ziehe. Akzeptieren sie Gisdols vorgelegtes Konzept voll und ganz, so ist der eingefleischte Anhänger weiterhin bereit zu helfen. Der 80-Jährige spielte damit darauf an, dass die Hanseaten als einziger Bundesliga-Klub noch keinen neuen Spieler verpflichtet haben.

Investor Klaus-Michael Kühne hat sich über den Stillstand bei der Kaderplanung des Hamburger SV beschwert und die Führungsetage mit deutlichen Worten in die Pflicht genommen. "Der HSV muss sich am Riemen reißen".

Die Parteien seien sich, so Kühne, ja einig, dass "etwas passieren" müsse.

Nach dem Klassenerhalt am 34. Spieltag hatten die Verantwortlichen um den Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen einen Schnitt im Kader angekündigt.

Kühnes Kritik: "Man sieht es bei den anderen Vereinen, da werden täglich Meldungen über Neuverpflichtungen von sehr interessanten Spielern veröffentlicht".

Bruchhagen weiter: "Natürlich können wir an einem Nachmittag mit Bobby Wood verlängern, am nächsten dann Kyriakos Papadopoulos kaufen und Julian Pollersbeck noch dazu". Er setzt dabei besonders auf Trainer Markus Gisdol. Kühne hat zwar eine Finanzspritze von 20 Millionen Euro in Aussicht gestellt, diese Summe ist aber ausschließlich für Ablösesummen und nicht für Gehälter vorgesehen. Wenn das Konzept des Coaches von der sportlichen Leitung komplett umgesetzt werde, sei er bereit, weitere Millionen zu geben.

Related:

Comments

Latest news

Königlicher Moment Hier plaudert Scholz mit Prinzessin Anne
Nach Angaben der Veranstalter ist es das erste Mal seit 30 Jahren, dass Prinzessin Anne nach Luhmühlen kommt. April, doch wird er von den Briten in der Hoffnung auf schöneres Wetter traditionell im Sommer gefeiert.

Flieger in Stuttgart wegen vermeintlichen Anschlags evakuiert
Steffen Zaiser, Sprecher der Bundespolizeidirektion Stuttgart , erklärte Stand 12.45 Uhr, dass alle Beteiligten vernommen würden. Zusätzlich wurde von der Bundespolizei ein Team zur Bomben-Entschärfung angefordert.

Victoria Swarovski fühlt sich "fantastisch" nach ihrer Hochzeit
Victorias Vater Paul Swarovski gehört zum 1895 in Tirol gegründeten Herstellers von Kristallglas und Schmuck. Werner Mürz hingegen ist Immobilieninvestor und 16 Jahre älter als seine Ehefrau.

Schweinsteiger mit Chicago weiter auf Erfolgskurs
Bereits unter der Woche war die Mannschaft aus Illinois in die fünfte Runde des US-amerikanischen Pokalwettbewerbs eingezogen. Mit 1:0 (1:0) besiegte Chicago am Mittwoch den Zweitligisten Saint Louis FC aus der United Soccer League.

Scholl: Ronaldo als "Miss September"
Mehmet Scholl sorgt als TV-Experte mit flapsigen Sprüchen immer wieder für Aufregung. Ronaldo droht ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung .

Other news