Juncker will europäischen Staatsakt für Helmut Kohl Altkanzler gestorben

Altkanzler Helmut Kohl

Im Gedenken an den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl hat die CDU in ihrer Parteizentrale in Berlin ein Kondolenzbuch ausgelegt. Das teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Samstagabend mit. Auch in seinen letzten Lebensjahren war uns der Rat Helmut Kohls wichtig. Sie erinnern an bedeutende Staatsmänner, darunter die früheren Bundeskanzler Konrad Adenauer, Willy Brandt, Helmut Schmidt. Auch Personalausweis oder Reisepass müssen von Besuchern auf Verlangen vorgezeigt werden.

"Er ist ein großer deutscher und europäischer Staatsmann gewesen".

Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz würdigte Kohl als europäischen Visionär.

Unklar war zunächst, wann und wo es einen Staatsakt für Kohl geben wird.

In Gedenken an Helmut Kohl wird die Nationalmannschaft in ihrem Auftaktspiel beim Confed Cup am Montag in Sotschi gegen Australien Trauerflor tragen. Der Weltverband FIFA gestattete am Samstag einen entsprechenden Antrag des Deutschen Fußball-Bundes. Schon zu Lebzeiten sei Helmut Kohl mit der Ehrenbürgerschaft Europas ausgezeichnet worden, um seine außerordentlichen Verdienste zu würdigen. Etwa 200 Mitglieder der Jugendorganisation der CDU legten Kränze und Transparente vor dem Wohnhaus Kohls in Oggersheim nieder. "Wir wollen unsere Trauer zeigen und Abschied nehmen", sagte der Bundesgeschäftsführer der Jungen Union, Conrad Clemens. Danach wird der engste Familien- und Freundeskreis in der Traukapelle im Adenauerpark in Speyer Abschied von Kohl nehmen.

Bei der Verleihung des Point-Alpha-Preises an den Liedermacher und früheren DDR-Dissidenten Wolf Biermann legten die 1000 Gäste und Zuschauer im osthessischen Rasdorf eine Schweigeminute ein. Die Nachricht von Kohls Tod erreichte die Regierungschefin während eines Besuches in Rom. Am Vormittag nennt Papst Franziskus Kohl einen "großen Staatsmann und überzeugten Europäer".

Related:

Comments

Latest news

Appell für Ronaldo: Hand "ins Feuer"
Die portugiesische Sportzeitung "A Bola" hatte zuvor berichtet, dass Ronaldo Real Madrid in diesem Sommer verlassen wolle. Ein Wechsel nach China dürfte für ihn bei seinen großen sportlichen Ambitionen nicht in Frage kommen.

Klimaschutz, Sicherheit, Ehe für alle: Grüne versprechen in Wahlprogramm
Damit bauen die Grünen eine Hürde für eine Koalition mit der Union auf, die sich bislang gegen die Ehe für alle sperrt. Die Grünen seien der Auffassung, dass "Militär manchmal nötig ist"- aber nur mit klarer völkerrechtlicher Grundlage.

Flieger in Stuttgart wegen vermeintlichen Anschlags evakuiert
Steffen Zaiser, Sprecher der Bundespolizeidirektion Stuttgart , erklärte Stand 12.45 Uhr, dass alle Beteiligten vernommen würden. Zusätzlich wurde von der Bundespolizei ein Team zur Bomben-Entschärfung angefordert.

Nacktfotos von Fans: YouTube-Star wegen Kinderpornografie angeklagt
Als Twerking bezeichnet man einen von Miley Cyrus populär gemachten Tanz mit sexuell eindeutigen Beckenbewegungen. Wie bei Youtubern nicht unüblich, ist ein beträchtlicher Teil seiner Anhänger jung - und weiblich.

Schweinsteiger mit Chicago weiter auf Erfolgskurs
Bereits unter der Woche war die Mannschaft aus Illinois in die fünfte Runde des US-amerikanischen Pokalwettbewerbs eingezogen. Mit 1:0 (1:0) besiegte Chicago am Mittwoch den Zweitligisten Saint Louis FC aus der United Soccer League.

Other news