Nächste "Granate": Bayern holen Lyon-Juwel

FC Bayern angeblich kurz vor Verpflichtung von Tolisso

Bayern München verpflichtete von Olympique Lyon den Mittelfeldspieler Corentin Tolisso.

Präsident Uli Hoeneß hatte jüngst bei der Meisterfeier noch von "Granaten" gesprochen, die die Münchner für die neue Saison holen werden. Seinen bislang einzigen Auftritt im Nationaltrikot hatte er im März beim Freundschaftsspiel gegen Spanien - beim 0:2 stand er in der Startelf. Während der Bundesligaklub über die Ablösesumme keine Angaben machte, veröffentlichte Lyon genaue Zahlen.

Im Mittelfeld gilt er als vielseitig einsetzbar, selbst sieht er sich am liebsten auf der Achter- oder Sechser-Position.

Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat nach Sebastian Rudy, Niklas Süle und Serge Gnabry den vierten Neuzugang unter Dach und Fach gebracht! Das prädestiniert ihn als Nachfolger für den zurückgetretenen Xabi Alonso auf der Sechserposition. Für Lyon erzielte der 1,81 Meter große Spielgestalter in 160 Partien 29 Tore. Der 22-Jährige spielt seit seiner Jugend bei Olympique Lyon. Einen enttäuschenden Start an der Isar wie Renato Sanches soll Tolisso nicht erleben. Mehr als 100 Millionen Euro Ablöse für einen Marco Verratti von Paris St. Germain oder 25 Millionen Euro Jahresgehalt für Alexis Sanchez vom FC Arsenal - da sagen auch die finanzstarken Münchner (noch) nein.

"Wir haben jetzt gerade mal den 14. Juni und der Transfermarkt ist noch bis Ende August auf. Wir werden sicherlich nicht frühzeitig die Tür abschließen", kündigte der Vorstandsvorsitzende am Mittwoch an. Dass ein fünfter Transfer bevorsteht, wollte Rummenigge allerdings noch nicht verraten: "Ich kann auch nicht garantieren, dass und was noch kommen wird". Juventus Turin plant die Verpflichtung von Flügelspieler Douglas Costa. Der Berater des Spielers, Junior Mendoza, traf am Dienstagabend in Turin Juves Geschäftsführer Giuseppe Marotta, dies berichtete die Gazzetta dello Sport. Deutlich am meisten Geld gab 2015 Manchester City aus, das Kevin De Bruyne für 75 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg loseiste.

Related:

Comments

Latest news

Mehr als 20 Tote bei Luftangriff im Jemen
Demnach sollen Kampfflugzeuge der von Saudi-Arabien geführten Koalition die Bomben am späten Samstagabend abgeworfen haben. Bei einem Luftangriff auf einen Markt im Jemen sind nach Angaben von Ärzten mindestens 24 Zivilisten getötet worden.

Wahlen Parlament Frankreich : Schleppender Auftakt zum Parlamentswahl-Finale
Die bürgerliche Rechte um die konservativen Republikaner kam auf 21,6 Prozent, der rechtsextreme Front National auf 13,2 Prozent. Schon dies war so niedrig wie noch nie bei einer französischen Parlamentswahl seit Gründung der Fünften Republik 1958.

Eurogruppe gibt frisches Geld für Griechenland frei
Außerdem habe sich der Internationale Währungsfonds bereit erklärt, Griechenland bei Bedarf finanziell mehr zu unterstützen. Griechenland braucht die neuen Mittel aus dem Hilfsprogramm, um im Juli Altschulden in Milliardenhöhe zurückzuzahlen.

YouTube-Star Austin Jones unter Kinderporno-Verdacht
Jones soll am Montag in seinem Haus in Chicago von Beamten abgeführt worden sein, berichtet das amerikanische Magazin " People ". YouTuber sind die neuen Promis, vor allem unter Teenagern findet der Starkult immer häufiger auf Internet-Plattformen statt.

Beyoncé: Die Zwillinge sind angeblich längst da
Erst drei Wochen vor der Geburt veranstalteten Beyoncé und Jay Z eine luxuriöse Push-Party im engsten Freundes- und Familienkreis. Das heute fünfjährige Mädchen ist auf vielen Fotos mit dem Paar zu sehen, auch auf Konzerten war es schon mit auf der Bühne.

Other news