Transfer fix: Bayern holt Lyon-Star Tolisso

Corentin Tolisso war schon als Kind Bayern-Fan

Der FC Bayern hat den französischen Nationalspieler Corentin Tolisso verpflichtet und damit einen Bundesliga-Transferrekord aufgestellt. Euro (teils geschätzt) Corentin Tolisso Olympique Lyon/Bayern München 2017 41,5 Javi Martínez Athletic Bilbao/Bayern München 2012 40 Mats Hummels Borussia Dortmund/Bayern München 2016 38 Mario Götze Borussia Dortmund/Bayern München 2013 37 Arturo Vidal Juventus Turin/Bayern München 2015 37 Julian Draxler Schalke 04/VfL Wolfsburg 2015 36 Renato Sanches Benfica Lissabon/Bayern München 2016 35 Die Rekordtransfers von der Bundesliga ins Ausland: Spieler von wo nach wo Jahr Ablöse in Mio.

Präsident Uli Hoeneß hatte jüngst bei der Meisterfeier noch von "Granaten" gesprochen, die die Münchner holen werden.

"Sie wollen jedes Jahr alle Titel gewinnen und das ist auch mein Ziel", verkündete Tolisso, der im März sein Debüt für Frankreichs Nationalmannschaft feierte.

Ein Lyon-Star für die Bayern!

Der vierte Neuzugang nach den Hoffenheimern Niklas Süle und Sebastian Rudy sowie Serge Gnabry von Werder Bremen ist zumindest die bislang aufregendste Personalie der Münchner in diesem Sommer.

Im Mittelfeld gilt er als vielseitig einsetzbar, selbst sieht er sich am liebsten auf der Achter- oder Sechser-Position. Das prädestiniert ihn als Nachfolger für den zurückgetretenen Xabi Alonso. Für Lyon erzielte der 1,81 Meter große Spielgestalter in 160 Partien 29 Tore. Seine Lieblingsposition ist laut eigener Aussage aber nicht die Zehn, auf der er in Lyon häufig spielte, sondern die Sechs oder die Acht.

"Wir haben jetzt gerade mal den 14. Juni und der Transfermarkt ist noch bis Ende August auf". Dass ein fünfter Transfer bevorsteht, wollte Rummenigge allerdings noch nicht verraten: "Ich kann auch nicht garantieren, dass und was noch kommen wird".

Unterdessen berichten italienische Zeitungen, dass Juventus Turin einen Wechsel des Bayern-Flügelspielers Douglas Costa vorantreibe. Tolisso kostet die Bayern einen Grundbetrag von stolzen 41,5 Millionen Euro.

Related:

Comments

Latest news

Point-Alpha-Preis an Schriftsteller Wolf Biermann (80) vor 1.000 Gästen
Der Liedermacher und frühere DDR-Dissident Wolf Biermann ist in Rasdorf (Hessen) mit dem Point-Alpha-Preis ausgezeichnet worden. Der heute 80-Jährige hatte den Machthabern der DDR mit poetisch-subversiven Texten die Stirn geboten.

Grüne: Koalition nur mit Homoehe
Der Kohleausstieg solle "planungssicher und unumkehrbar" über die Bühne gehen, heißt es in dem Beschluss zum Klimaschutz. Die Grünen seien der Auffassung, dass „Militär manchmal nötig ist“ – aber nur mit klarer völkerrechtlicher Grundlage.

Ermittler gehen nach Hochhausbrand von 58 Toten aus
Später wollte May in der Downing Street Opfer der Brandkatastrophe und freiwillige Helfer treffen. Zudem hatte sie bei einem Besuch am Grenfell Tower am Donnerstag nicht mit den Opfern gesprochen.

Lokale CDU-Weggefährten erinnern sich an Helmut Kohl
Mehr als 40 Jahre war der geborene Ludwigshafener Parlamentarier, zuerst im Mainzer Landtag und von 1976 an im Bundestag. Fußball-Bundesligist Hertha BSC schrieb, dass Kohls Herz an Berlin hing, er habe "aus Ost und West eins gemacht".

Drei Tote bei mutmaßlichem Terroranschlag in Bogotá
Bei einem Bombenanschlag auf ein Einkaufszentrum in Kolumbien sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Zu dem Zeitpunkt der Explosion sollen sich rund 500 Personen in der Umgebung aufgehalten haben.

Other news