Abschied von Helmut Kohl - Europäischer Staatsakt geplant

AFP 2017 David GannonLafontaine

Jean-Claude Juncker nannte Helmut Kohl einmal "den größten Europäer, den ich im Laufe meines Lebens kennenlernen durfte".

Die Totenmesse im Dom werde öffentlich zugänglich sein. Am Sonntag wird auch im Bundeskanzleramt ein Kondolenzbuch ausgelegt, ebenso wie in der Mainzer Staatskanzlei.

Die EU ist kein Staat.

Die Begründung liegt für Juncker auf der Hand.

Kondolenzbücher, Blumenmeere am Wohnhaus, Flaggen auf Halbmast, Beileidsbekundungen: Die Anteilnahme am Tod von Altkanzler Helmut Kohl währte das ganze Wochenende über.

Für die Berliner gibt es auch jetzt schon die Möglichkeit, Abschied von Helmut Kohl zu nehmen. Der CDU-Mann war auch einer von nur drei europäischen Ehrenbürgern - neben dem europäischen Gründervater Jean Monnet und dem früheren Kommissionspräsidenten Jacques Delors.

Walter Kohl verlässt sein Elternhaus. Die Tür zum Hause Kohl öffnet schließlich der frühere "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann". Die deutsche Einheit sei "die Krönung dieser Entwicklung und nicht der Neubeginn eines Verhältnisses zur Sowjetunion und später zu Russland" gewesen.

Als erste Persönlichkeit in der Geschichte der EU soll Helmut Kohl mit einem europäischen Staatsakt geehrt werden. Knapp ein Jahr später, im Oktober 1993, besuchte der deutsche Kanzler erneut die Eidgenossenschaft und traf auf dem Landsitz Lohn bei Kehrsatz mit den Bundesräten Adolf Ogi, Flavio Cotti und Kaspar Villiger zusammen. Maike Kohl-Richter könnte locker die Tochter des früheren Bundeskanzlers sein, tatsächlich war sie seine zweite Ehefrau. Der Staatsakt ist nach Angaben des Blattes in Straßburg vorgesehen. Die Familie zerfiel. Ein Vertrauter, der seit fast vier Jahrzehnten an der Seite Kohls stand und trotz Bauchgrimmens bis zuletzt den Faden des Kontakts festhielt, sagte zuletzt fast verzweifelt: "Was soll ich machen?" Bei der Wahl 1998 schließlich beendete sein Herausforderer Gerhard Schröder (SPD) die Ära Kohl als Kanzler. "Aber indem sie gestern Abend ihre Anerkennung für sein Handeln aussprach, gibt Merkel, die unter der kommunistischen Diktatur aufwuchs und studierte, ihm seinen Platz im Pantheon der großen Männer wieder". Staatsbegräbnisse und Trauerstaatsakte in Deutschland folgen detaillierten protokollarischen Vorgaben.

Formell ordnet der Bundespräsident den Staatsakt für verstorbene Bundeskanzler an, die Arbeit findet aber im Innenministerium statt - in "Absprache mit der Familie", wie es heißt. Aber wie ist es bei einem Trauerakt auf EU-Ebene?

Trauer um einen großen Staatsmann: Mit 87 Jahren ist Helmut Kohl, der Kanzler der deutschen Wiedervereinigung, gestorben.

Als der 53-Jährige am Freitagabend in Oggersheim ankommt, muss er erst länger mit der Polizei diskutieren, bis er zum Haus durchkommt. Trauerfeierlichkeiten dieser Dimension - an einem Tag, an zwei Orten - das ist ein logistischer Kraftakt.

Und wer könnte die Reden halten? "Schon zu Lebzeiten wurde Helmut Kohl mit der Ehrenbürgerschaft Europas ausgezeichnet, um seine außerordentlichen Verdienste zu würdigen", sagte Juncker der "Bild am Sonntag". Vor Trump hatten bereits die ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und George H.W. Bush Kohls politische Leistungen gewürdigt. Überrascht wurde sie von der Idee eines europäischen Staatsaktes jedenfalls nicht.

"Rheinpfalz" (Ludwigshafen): "Das Erbe Kohls sind die "blühenden Landschaften" in Ostdeutschland".

Aber sie war es, die Ende der 90er Jahre als damalige CDU-Generalsekretärin die Partei wegen der Spendenaffäre, in die Kohl massgeblich verwickelt war, zur Loslösung vom Übervater aufforderte.

Zu diesem chronischen Schmerz kam dann ab 1960 und verstärkt ab 2000 auch noch eine seltene, schmerzhafte Lichtallergie. Gut möglich, dass es auf einen Termin in der letzten Juni-Woche hinausläuft. Dort ist der Leichnam des Altkanzlers laut einem Zeitungsbericht im Wohnzimmer aufgebahrt. In seinem Zuhause in Ludwigshafen-Oggersheim.

Related:

Comments

Latest news

Hund bei 32,5 Grad im Auto gelassen
Ein 26-Jähriger ist in Baden-Württemberg zum Baden an einen See gefahren und hat seinen Hund bei 32,5 Grad im Auto zurückgelassen. Obersulm - Im schwäbischen Obersulm hat die Polizei einen kleinen Hund vor dem Hitzekollaps in einem Auto gerettet.

Tod in der Stierkampfarena: Bulle spießt Matador auf
Der Stierkampf ist in Spanien immer noch sehr beliebt. 2015 erklärte die Regierung den Stierkampf zum "immateriellen Kulturerbe". Kurz zuvor hatte Fandino einen anderen Stier im Kampf getötet und ihm ein Ohr als Trophäe abgeschnitten.

Liga: Würzburger Kickers verpflichten Abwehrspieler Ahlschwede
Und weiter: "Florian hat in Berlin häufig beim Profikader mittrainiert und so wichtige Erfahrungen sammeln können". Im Alter von zwölf Jahren zog es ihn im WM-Sommer 2006 ins Nachwuchsleistungszentrum des 1.

Kein Gebot bei Versteigerung von Stalin- und Lenin-Denkmälern
Sechs monumentale Denkmäler aus dem früheren Ostblock werden heute im schwäbischen Gundelfingen versteigert. Nach seinem Tod haben die Söhne entschieden, die Figuren zu verkaufen.

Zweitligist Fürth holt Ernst und Wittek von Absteigern
Bereits in der vergangenen Woche war über das Interesse der Fürther am Abwehrspieler berichtet worden . Um Wittek beworben hatten sich auch Dynamo Dresden, der 1.

Other news