Baugenehmigungen für Wohnungen insgesamt weiter rückläufig

In den ersten vier Monaten dieses Jahres wurde der Bau von 106.500 Wohnungen genehmigt, das waren neun Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte.

Im April sind in Deutschland für den Bau von Wohnungen in neuen und bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden 27.377 Genehmigungen erteilt worden; dies entspricht im Vergleich zum Vorjahresmonat einer Abnahme um 15,1 %. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:Die Zahl der Baugenehmigungen von Neubauwohnungen in Wohngebäuden insgesamt hat in den ersten 4 Monaten 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,9% beziehungsweise 5.800 Wohnungen abgenommen. Damit erreichte die Anzahl genehmigter Wohnungen in Mehrfamilienhäusern mit 51.100 Baugenehmigungen den höchsten Wert in den ersten vier Monaten eines Jahres seit 19 Jahren (1998: 51.400). Mit 7.365 genehmigten Einfamilienhäusern ist in dieser Kategorie ein Rückgang von 16,9 % verzeichnet worden. Gegen den Trend gestiegen sind dabei die Genehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+2,5% beziehungsweise +1.300 Wohnungen). Die Zahl der Wohnungen, die durch in den ersten vier Monaten 2017 genehmigte Um- und Ausbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen sollen, ging um 4 800 Wohnungen beziehungsweise 28,6 % zurück.

Die Flaute bei den Genehmigungen neuer Wohnungen hat sich im April fortgesetzt.

Im Wohnungsneubau hatten die Bauherren mit 1 152 Wohnungen 22,5 Prozent bzw.

Detaillierte Daten und lange Zeitreihen zu den Baugenehmigungen (31111) können über die Tabellen in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Related:

Comments

Latest news

Kölner Zoo Darum wird das tote Elefantenbaby in der Tier-Pathologie untersucht
Daraufhin hatte der Zoo das Elefantenhaus geschlossen und Mutter und Kind von der Herde getrennt, um ihnen etwas Ruhe zu gönnen. Sofort habe man Zoo-Tierärztin Dr. "Ursächlich für unsere Entscheidung war eine vorher nichtsichtbare Nabelentzündung".

Mueller ermittelt gegen Trump
Sessions bestritt am Dienstag aber, dass er sich wegen seiner Kontakte zu Kisljak in den Ermittlungen für befangen erklärt hatte. Zumindest einer Sache kann sich der US-Präsident gewiss sein: sein Justizminister bringt ihm bedingungslose Loyalität entgegen.

Waldbrand in Portugal: Mindestens 62 Menschen sterben im Feuer
Auch die Bundesregierung bot Portugal Hilfe an, wie Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter schrieb. Die Flammen griffen auf die Nachbarkreise Figueiró dos Vinhos, Castanheira de Pera und Gois über.

EU verlängert Krim-Sanktionen
Die Sanktionen beziehen sich auf die "illegale Annexion der Krim und Sewastopols durch Russland ", so der Europäische Rat . Export- und Investitionsverbote bleiben aufrecht, Kreuzfahrtschiffe dürfen nicht einlaufen.

Debian 9 ist da: Stretch bringt wichtige Änderung
Debian 9 bringt vor allem Aktualisierungen mit, etwa KDE 5.8 und Gnome 3.22 sowie natürlich eine neue Kernel-Version (4.9). Ebenfalls neu beziehungsweise wieder mit an Bord sind Firefox und Thunderbird, die Iceweasel und Icedove ersetzen.

Other news