Bosch baut Chip-Fabrik für eine Milliarde Euro in Dresden

Großinvestition Technologiekonzern Produktion Dresden Matthias Machnig Konzern Hoheisel Stanislaw Tillich Reutlingen Stückkosten Staatssekretär Sachsen SPD CDU Industrieanlage Ministerpräsident Investition Stuttgart Millionen

Wenn man es richtig bedenkt, wird Bosch vom Autozulieferer und Hausgerätefertiger über Industrie- und Gebäude- sowie Verpackungstechnik von einem technischen Multi mehr und mehr zum Halbleiter-Hersteller. Die Investition belaufe sich auf insgesamt eine Milliarde Euro, teilte das Unternehmen mit. In den vergangenen Monaten hatten bereits Globalfoundries und Infineon, die ebenfalls in Dresden produzieren, Investitionen teils im Milliardenbereich angekündigt. Silicon Saxony bleibe damit der wichtigste europäische Standort für die Produktion modernster Mikroelektronik und Halbleitertechnologie.

In seiner Chipfabrik in Reutlingen fertigt Bosch heute täglich rund 1,5 Millionen ASICs sowie vier Millionen MEMS-Sensoren auf Basis der 150- und 200-Millimeter-Technologie. Die Produktion wird nach einer Anlaufphase voraussichtlich Ende 2021 beginnen. Einzelheiten zu dem Projekt wollen Bundeswirtschaftsministerium und der Konzern am Montag bekanntgeben. Der Bau des Hightech-Werks soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Zudem soll Dresden mit der "Digital Hub Initiative" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zu einem Ökosystem für das Internet der Dinge entwickelt werden. Die Investition wird demnach mit viel Fördergeld unterstützt.

Mittlerweile hat der Bosch-Konzern den Bau der neuen Halbleiterfabrik offiziell bekanntgegeben. Zuvor hatte Bosch die Milliardeninvestition verkündet: "Die neue Fertigung für Halbleiter ist die größte Einzelinvestition in der mehr als 130-jährigen Geschichte von Bosch", sagte Bosch-Chef Volkmar Denner. Am neuen Standort sollen speziell für Anwendungen in der Mobilität und im Internet der Dinge Halbleiter auf Basis der 300-Millimeter-Technologie produziert werden. Die Elektronik soll unter anderem in Elektroautos und Industrieanlagen zum Einsatz kommen.

Related:

Comments

Latest news

Puma und Adidas streiten vor Gericht über Sportschuh
Er wurde nach dem US-Tennis-Spieler Stanley Roger Smith (70) benannt, der 1972 das Rasenturnier Wimbledon in London gewann. Anders als bei Patenten, die technische Erfindungen schützen, geht es bei Geschmacksmustern um das Design eines Produktes.

Russland droht mit Luftangriffen in Syrien
Demnach wird die russische Luftwaffe überall dort, wo sie in Syrien operiert, künftig jedes Flug-Objekt als Ziel betrachten. Der Verteidigungspolitiker Franz Klinzewitsch vom russischen Föderationsrat nannte den Abschuss eine Provokation.

Offensive auf Mossuls Altstadt beginnt
Im Morgengrauen rückten Soldaten langsam in die engen Strassen der Altstadt vor, wie die irakische Armee am Sonntag mitteilte. In dem Stadtteil liegt die Moschee, in der IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi vor drei Jahren ein Kalifat ausgerufen hatte.

Unglaublich! Senta Berger hängt sie alle ab
Das Eröffnungsspiel des Confed Cups fand bei den TV-Zuschauern in Deutschland nur wenig Interesse. Auf ihre jeweilige Art waren beide sehr erfolgreich.

Star Wars: Battlefront 2 ist der Star der E3 2017
Star Wars Battlefront konnte über 7,9 Millionen Views im Zeitraum der E3 erzielen, bei Super Mario Odyssey waren es 5,5 Millionen. An zweiten Stelle steht der Trailer zu Assassin's Creed Origins, gefolgt von Fifa 18.

Other news