Bulle spießt Torero auf - Stierkämpfer stirbt

Der spanische Torero Ivan Fandiño erlag seinen Verletzungen nach einem Unglück in der Stierkampfarena

Ein Bulle hat einen spanischen Stierkämpfer mit den Hörnern aufgespießt und tödlich verletzt.

Fandiño hatte sich am Samstag bei einem Kampf im südwestfranzösischen Aire-sur-l'Adour in seinem eigenen Cape verfangen und war ins Straucheln geraten.

Ivan Fandino wurde sofort nachdem er verletzt wurde, von Helfern umsorgt.

Auf dem Weg in die Klinik verstarb Fandiño an seinen Verletzungen.

Ähnliche Corrida-Unglücke gab es in der Vergangenheit schon in mehreren Ländern. Der Stier stieß Fandiño mit seinem Horn von hinten in den Torso - und bohrte sich durch die Lunge des Stierkämpfers. Kurz zuvor hatte der Torero in der Arena noch triumphiert, als er einen anderen Stier besiegt und ihm das Ohr abgeschnitten hatte. Im französischen Baskenland und in Spanien wird seit Jahren über die Stierkampftradition gestritten. Für viele ist die "Corrida" eine Kunst und ein Nationalsymbol.

Der tödliche Unfall heizt die Kontroverse über den Stierkampf neu an, den Befürworter als Tradition und Gegner seit langem schlicht als Tierquälerei betrachten.

Related:

Comments

Latest news

Waldbrand in Portugal: Zahl der Todesopfer auf 57 gestiegen
Der Brand rund 200 Kilometer nordöstlich von Lissabon ist für Portugal der schlimmste seit Jahrzehnten. Hunderte Feuerwehrleute sind mit Löschfahrzeugen und Flugzeugen gegen die Flammen im Einsatz.

München erhält Zulassung für Regionalliga Bayern
Zuletzt war der Auszug des TSV 1860 München aus der Allianz Arena des Stadtrivalen FC Bayern nähergerückt. Fest steht außerdem, dass die Zweite Mannschaft des TSV in der Bayernliga antreten wird.

Angriff auf Hotel in Malis Hauptstadt Bamako
Im Januar stimmte der Bundestag der Ausweitung des Mandats für den UN-Einsatz auf bis zu Tausend deutsche Soldaten zu. Bamako - Bei der Attacke sollen Anwohnern zufolge Schüssen auf dem Gelände am Stadtrand von Bamako gefallen seien.

Life is Strange 2 angekündigt: Das sind die ersten Szenen
Am nächsten Morgen, bei dem uns bekannten Schrottplatz, streiten sie sich vorerst und gehen erstmal wieder getrennte Wege. Die neue Freundschaft gibt den beiden Mädchen Stärke und Zuversicht, ihre inneren Dämonen zu besiegen.

Beyonce: Ihre Zwillinge sind da!
Die Informationen stammen von Mitarbeitern aus dem Krankenhaus, in dem sie zur Welt gebracht wurden. Und genau dort sollen Beyoncé (35) und Jay-Z (47) ihre Zwillinge bekommen haben.

Other news