Deutscher Ex-Kanzler Helmut Kohl ist tot

Helmut Kohl und seine Söhne Walter und Peter

Brüssel/Berlin. Als erste Persönlichkeit in der Geschichte der EU wird der verstorbene Altkanzler Helmut Kohl mit einem europäischen Staatsakt geehrt.

Der Deutsche Fußball-Bund hat nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl beim Weltverband beantragt, im ersten Spiel beim Confederations Cup in Russland mit Trauerflor auflaufen zu dürfen. Bis zum geplanten Staatsakt soll Kohl in seinem Haus in Ludwigshafen-Oggersheim aufgebahrt bleiben. Nach dem Staatsakt solle Kohls Leichnam demzufolge über den Rhein in seine rheinland-pfälzische Heimat nach Speyer gebracht werden. Politiker aus dem In- und Ausland ehrten Kohl als großen Staatsmann und würdigten seine Verdienste um die Deutsche Einheit und Europa. Von Sonntag an liegt auch im Bundeskanzleramt ein Kondolenzbuch aus, ebenso wie in der Mainzer Staatskanzlei. Er gilt als Kanzler der Einheit und Wegbereiter der Europäischen Union. Dort traf sie am Samstag Papst Franziskus.

Related:

Comments

Latest news

2016 neuer Höchststand bei Flucht und Vertreibung
Das geht aus einem Bericht des UN-Flüchtlingshochkommissariats ( UNHCR ) hervor, der am Montag vorgestellt wurde. Die Zahl der Flüchtlinge und Vertriebenen weltweit hat im vergangenen Jahr einen neuen Rekord erreicht.

Triumph für Macron bei Parlamentswahl erwartet
Die bisher dominierenden Sozialisten könnten auf 20 Sitze zurückfallen und damit nur noch knapp vor der Linken liegen. Bereits im ersten Wahlgang am vergangenen Sonntag war Macrons Bündnis mit 32,3 Prozent klar vorne gelandet.

Ditib macht bei Anti-Terror-Demo nicht mit - Merkel enttäuscht
Auch Abdallah Sars und Reham Alzubi nehmen an dem Marsch teil. "Wir sind im Dezember vor den IS-Terroristen aus Homs geflohen". Muslime würden mit der Demonstration gegen den Terror stigmatisiert und der internationale Terrorismus auf sie verengt.

Trump macht Annährungspolitik zu Kuba teilweise rückgängig
Der Tourismus hat einen enorm großen Stellenwert für die kommunistische Regierung, er ist praktisch deren Überlebensversicherung. Allerdings gehen seine Maßnahmen nicht sehr weit und bedeuten keine totale Abkehr von Obamas Entspannungspolitik.

Premierministerin May: Vorfall vor Moschee wird als "möglicher Terrorakt" eingestuft
Oppositionsführer Jeremy Corbyn zeigte sich nach dem Vorfall schockiert. "Alle haben geschrien: Ein Van hat Menschen angefahren". Mai hatte sich ein zudem Attentäter bei einem Konzert der Popsängerin Ariana Grande in Manchester in die Luft gesprengt.

Other news