Flugzeugbauer ringen um Kunden auf Luftfahrtmesse in Paris

Neuer Passagierjet von Boeing ist im Entstehen

In diese "Mitte des Marktes", wie Boeing das Segment nennt, drängt seit einiger Zeit der europäische Rivale Airbus mit der längsten Version seiner Mittelstreckenjets, der A-321neo.

Der US-Flugzeugbauer Boeing will mit einer längeren Version seines Bestsellers 737 die Vormacht von Airbus bei Mittelstreckenflugzeugen brechen. Er schätze die weltweite Nachfrage für eine solche Maschine auf etwa 4000 Exemplare, sagte der neue Chef der Verkehrsflugzeugsparte, Kevin McAllister, vor Beginn der weltgrößten Luftfahrtmesse in Paris. Erwartet wird, dass Boeing die "max" in Kürze in einer noch längeren Version "B-737max-10" mit Platz für mehr Passagiere anbietet und diese Variante in den kommenden Tagen auf der Air Show am Pariser Flughafen Le Bourget vorstellt. Veränderungen im Innenraum schaffen Platz für 80 zusätzliche Fluggäste.

Airbus kämpft seit Jahren um neue Bestellungen für den weltgrößten Passagierjet und fährt die Produktion um mehr als die Hälfte auf nur noch zwölf Maschinen pro Jahr zurück. Die beiden großen Hersteller hatten in den vergangenen beiden Jahren einen deutlichen Rückgang an Bestellungen verzeichnet, Airbus rechnet auch in Le Bourget mit weniger Neuabschlüssen als bei früheren Messen. "Der 737 MAX 10 gibt unseren Kunden die höchste Flexibilität am Markt und bringt ihren Flotten mehr Reichweite, Effizienz beim Kraftstoffverbrauch und unübertroffene Beständigkeit, wofür die 737 MAX Famile ohnehin schon bekannt ist". Der US-Konzern hatte seinen im Grundsatz seit den 1960er Jahren gebauten 737-Mittelstreckenjets mit der 737 MAX gerade eine Neuauflage mit gezügeltem Kerosindurst spendiert - ähnlich wie Airbus mit seiner A320neo-Modellfamilie. Zum Auftakt landete Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Montag an Bord eines A400M-Militärtransporters auf dem Messegelände. Nach den Fachbesuchertagen ist die Luftfahrtschau von Freitag bis Sonntag (23. bis 25. Juni) auch für die breite Öffentlichkeit geöffnet. Die letzte Paris Air Show vor zwei Jahren hatte insgesamt gut 2300 Aussteller und mehr als 351 000 Besucher angelockt. Wie die anderen Modelle der 737 MAX Kollektion verbindet die neue MAX 10 die Triebwerke der neuesten Technologie (CFM International LEAP-1B) mit hochentwickelten Winglets, dem "Boeing Sky Interieur", großen Cockpit-Displays und anderen Verbesserungen.

Mitteilung Airbus zu Gecas-Auftrag, Engl.

Presse-Dossier der Luftfahrtmesse, Frz.

Related:

Comments

Latest news

Bosch baut Chip-Fabrik für eine Milliarde Euro in Dresden
Einzelheiten zu dem Projekt wollen Bundeswirtschaftsministerium und der Konzern am Montag bekanntgeben. Mittlerweile hat der Bosch-Konzern den Bau der neuen Halbleiterfabrik offiziell bekanntgegeben.

St. Pauli holt Rechtsverteidiger Luca Zander
Liga den Klassenerhalt sicherte. "Auf den Außenverteidigerpositionen besteht bei uns ein großer Konkurrenzkampf". In der vergangenen Saison lief Zander 31 Mal für die U 23 des SV Werder auf, die sich am letzten Spieltag der 3.

Russland droht mit Luftangriffen in Syrien
Demnach wird die russische Luftwaffe überall dort, wo sie in Syrien operiert, künftig jedes Flug-Objekt als Ziel betrachten. Der Verteidigungspolitiker Franz Klinzewitsch vom russischen Föderationsrat nannte den Abschuss eine Provokation.

Mehr als 65 Millionen Flüchtlinge weltweit
Gegenüber Ende 2015 habe sich die Zahl der Geflohenen weltweit um 300.000 Menschen erhöht. Auch hier steht Syrien, vor dem Irak und Kolumbien, an der Spitze der Länderstatistik.

Waldbrände in Portugal Zahl der Toten steigt auf 62 - 2000 Rettungskräfte im
Der Einsatz von Löschflugzeugen und Hubschraubern wurde immer wieder von der starken Rauchentwicklung beeinträchtigt. Knapp 700 Feuerwehrmänner kämpften am Abend mit mehr als 215 Fahrzeugen und vier Löschflugzeugen gegen die Flammen.

Other news