Karstadt-Mutterkonzern Signa baut Online-Geschäft weiter aus

Deutschlands größte Fashion Mall für Premium- und Luxusmode im Internet, MYBESTBRANDS, wandert unter das Dach von SIGNA Retail. Im stationären Bereich ist The KaDeWe Group mit seinen 3 Premiumhäusern KaDeWe in Berlin, Alsterhaus in Hamburg und Oberpollinger in München bereits unangefochten die Nummer eins.

Mybestbrands wurde 2008 von Jörg Domesle, Moritz Seidel, Felix Rubach und Martin Schwarz gegründet und konzentriert sich seit 2013 ausschließlich auf Modeprodukte.

Signa Retail übernimmt nach eigenen Angaben 60 Prozent der Anteile von Mybestbrands. Eine Million Mitglieder nützt regelmäßig das Angebot und lässt sich in personalisierten E-Mails von 5.000 Marken und Designern über besondere Angebote und neue Produkte informieren. Die MYBESTBRANDS-App verzeichnet über 2 Millionen App-Downloads, der Mobile-Traffic-Anteil liegt bei 75 Prozent. Nur wenige Tage nach der Übernahme des Online-Marktplatzes Hood.de sicherte sich das österreichische Unternehmen auch die Mehrheit an der auf Designermode spezialisierten Online-Plattform Mybestbrands, wie Signa-Retail-Chef Stephan Fanderl am Montag mitteilte.

Für die Signa Retail, die zur Signa-Gruppe René Benkos gehört, ist dies ein weiterer Schritt, das Handelsimperium auch im Internet auszubauen. Der Zukauf erfolgte über die neu gegründete Karstadt Marktplatz GmbH, ein Joint Venture von Karstadt Warenhaus und Signa Retail. "Mit MYBESTBRANDS bekommen wir einen innovativen Partner mit langer E-Commerce-Erfahrung an unsere Seite". Die Partnerschaft mit SIGNA ist eine logische Konsequenz. "Wir werden künftig unser Sortiment erweitern und den Zugang zu den Marken im Premium- und Luxussegment weiter ausbauen".

Related:

Comments

Latest news

Schwache Beteiligung bei französischer Parlamentswahl
Um mit freier Hand regieren zu können, braucht Macron eine parlamentarische Mehrheit, sagt Politikwissenschaftler Nicolas Tenzer. Der neue französische Präsident Emmanuel Macron steuert Umfragen zufolge auf einen Erfolg bei der Parlamentswahl am Sonntag zu.

Massive Behinderungen Staatsschutz prüft Brandanschlag auf Deutsche Bahn
In Sachsen ist laut Bundespolizei das Operative Abwehrzentrum (OAZ) eingeschaltet, das für politische Straftaten zuständig ist. Zwischen Dortmund und Bochum komme aus bei den Linien zu Verspätungen zwischen zehn und fünfzehn Minuten in beiden Richtungen.

Rheinische Post: Kommentar: Maßvoll nach Helmut Kohls Tod
Kohl habe Deutschland nachhaltig geprägt und das Land als stabilen Faktor im zusammenwachsenden Europa verankert, so Fürst. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich am Sonntagnachmittag in das Kondolzenbuch eintragen.

Baugenehmigungen für Wohnungen insgesamt weiter rückläufig
Mit 7.365 genehmigten Einfamilienhäusern ist in dieser Kategorie ein Rückgang von 16,9 % verzeichnet worden. Die Flaute bei den Genehmigungen neuer Wohnungen hat sich im April fortgesetzt.

Ex-FBI-Chef James Comey wirft Trump-Regierung Lüge vor
Dort fanden Einschätzungen über Comeys Aussagen statt; je nach Ausrichtung des TV-Senders eher konservativ oder liberal geprägt. Trump habe Comey nicht gesagt, das FBI solle die Ermittlungen gegen den Nationalen Sicherheitsberater Mike Flynn fallen lassen.

Other news