Kuntz vor EM-Start: "Es gibt keinen Aufgalopp" - alle Spieler fit

U21 muss sich trotz geglückten EM-Starts steigern

Krakau. Das Warten hat ein Ende: Am Sonntag startet die deutsche U21 gegen Tschechien in die EM.

Den Start der U21-EM in Polen erlebten Deutschlands Nachwuchs-Fußballer auf der Couch. Mesut Özil und Co. holten damals den bislang einzigen deutschen U21-Titel und wurden fünf Jahre später in Rio Weltmeister. Selke: "In erster Linie schauen wir auf uns". "Wir wissen, welchen Stellenwert das Turnier hat", stellte der Neu-Berliner Selke klar.

Sollte Deutschland tatsächlich die Trophäe gewinnen, will das DFB-Team nach dem Finale gemeinsam in den Urlaub fahren.

"Bei ihm im Zimmer haben wir zwei Feuerlöscher anbringen lassen, weil der so brennt", scherzt Kuntz mit Blick auf die Motivation des 22-Jährigen. "Ich bin heiß, ich brenne", sagte der Torjäger, als er auf den Spruch seines Trainers angesprochen wurde: "Aber wenn es danach ginge, bräuchten wir 23 Feuerlöscher".

Der Coach arbeitet nach acht Tagen Trainingslager am Chiemsee und zwei Einheiten in Polen an den letzten Feinheiten seiner Startelf und seiner Taktik. Drei Positionen seien noch offen, verriet der Coach.

Mittelfeldspieler Meyer hatte zuletzt unter einer Sommergrippe gelitten, Abwehrspieler Stark an den Folgen einer Ermüdungsreaktion im rechten Fuß.

Sowohl Max Meyer (Schalke 04) als auch Niklas Stark (Hertha BSC) stehen Kuntz derweil am Sonntag zur Verfügung. Selke: "Jeder will spielen, wir haben eine Riesen-Qualität, also wird es für das Trainerteam noch ein paar schwierige Entscheidungen geben".

Für die deutsche U21-Nationalmannschaft zählt im Auftaktspiel gegen Tschechien nur ein Sieg.

Die Spieler sollen sich auf ihre "eigene Geschichte" konzentrieren - so lautet das Motto. "Eure eigene Geschichte." In den Fluren des Hotels erinnern Fotos an den Weg der Mannschaft bis zur EM nach Polen. "Wir brauchen volle Konzentration". Außerdem finden Sie dort eine Übersicht aller Spieler im Kader der deutschen Mannschaft bei der U21-EM und den kompletten Spielplan des Turniers mit allen wichtigen Infos und Terminen. "Das ist jetzt aber abgeschlossen und ab jetzt konzentrieren wir uns auf das erste Spiel am Sonntag". Der Auftaktgegner gilt als unbequeme Mannschaft - doch für die Kuntz-Auswahl ist ein Sieg Pflicht. Gespannt ist Kuntz, wie seine junge Mannschaft mit dem "Verlieren verboten"-Druck umgehen wird. Wenn wir unsere Qualitäten auf den Platz bringen, dann bin ich sehr optimistisch".

Geht es nach dem Trainer, muss sich aber Tschechien ganz nach dem DFB-Team richten, nicht umgekehrt. Wegen des neuen Modus - bei zwölf Teams kommen nur die Gruppensieger und der beste von drei Gruppenzweiten weiter - kann eine Niederlage zum Start schon eine zu große Hypothek sein. "Wenn wir das an den Tag legen, wird es schwer, uns zu schlagen".

Related:

Comments

Latest news

Frankreich steuert auf Negativrekord bei Wahlbeteiligung zu
Die Wahllokale öffneten um 8 Uhr und schloßen um 18 Uhr, in großen Städten bleiben sie noch bis 20 Uhr geöffnet. Das Meinungsforschungsinstitut Elabe rechnete am Sonntag mit einer Wahlbeteiligung von am Ende nur 42 Prozent.

Tod in der Stierkampfarena: Bulle spießt Matador auf
Der Stierkampf ist in Spanien immer noch sehr beliebt. 2015 erklärte die Regierung den Stierkampf zum "immateriellen Kulturerbe". Kurz zuvor hatte Fandino einen anderen Stier im Kampf getötet und ihm ein Ohr als Trophäe abgeschnitten.

Confed Cup eröffnet: Russland stellt sich vor
Im Training übte er oft mit einer Dreierkette. "Jetzt kann man natürlich auch wieder mehr mit Flanken in den Sechzehner agieren. Das russische Team war über die meiste Zeit die klar stärkere Mannschaft, allerdings auf insgesamt meist niedrigem Niveau.

Späte Tore bescheren Chile Sieg: 2:0 gegen Kamerun
Bereits in der ersten Halbzeit lag der Ball im Tor der Kameruner, doch der Treffer wurde nach Nutzung des Videobeweises aberkannt. Zudem wird knapp vor der Pause ein Treffer von Vargas nach dem Videobeweis wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben.

Wie teuer Ronaldo für einen neuen Klub würde
Der 75-Jährige soll bereits mit Ronaldo gesprochen haben und könnte ein entscheidender Faktor bei dessen Entscheidung sein. Neben Zidane soll auch Real-Kapitän Sergio Ramos bereits bei Ronaldo angerufen haben, um ihn zum Bleiben zu bewegen.

Other news