Life is Strange 2 angekündigt: Das sind die ersten Szenen

Bigspotlight

Im Rahmen der E3 hat Deck Nine Games und Square Games, nach der ersten Ankündigung auf der Pressekonferenz von Microsoft, ein 20-minütiges Gameplay-Video hochgeladen, welches den ersten Kontakt der noch 16-jährigen Chloe mit Rachel Amber zeigt, den möglichen Beginn der Trilogie, die am 13. August für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheint. Zu sehen waren darauf Momente zwischen Chloe und Rachel. Am nächsten Morgen, bei dem uns bekannten Schrottplatz, streiten sie sich vorerst und gehen erstmal wieder getrennte Wege. Die neue Freundschaft gibt den beiden Mädchen Stärke und Zuversicht, ihre inneren Dämonen zu besiegen. Wer sich für den Kauf der Deluxe-Edition entscheidet, erhält neben den drei geplanten Kapiteln die Bonus-Episode "Farewell", in der ihr als junge Max spielen werdet.

Die Geschichte des ersten Spiels dreht sich um Max, eine Studentin der Fotografie, die entdeckt, dass sie die Zeit zurückspulen kann und so ihre Freundin Chloe rettet. Das Spiel soll den Namen Life is Strange: Before the Storm tragen und vor dem ersten Teil spielen. Allerdings soll es nicht bei Dontnod Entertainment entstehen, sondern bei Deck Nine Games. Lasst es uns wissen.

Related:

Comments

Latest news

Beyonce: Ihre Zwillinge sind da!
Die Informationen stammen von Mitarbeitern aus dem Krankenhaus, in dem sie zur Welt gebracht wurden. Und genau dort sollen Beyoncé (35) und Jay-Z (47) ihre Zwillinge bekommen haben.

ROUNDUP: Macron gewinnt absolute Mehrheit in der Nationalversammlung
Als eine der ersten Massnahmen will er ein Gesetz für mehr Moral in der Politik durch die Nationalversammlung bringen. Vor allem bei der geplanten Arbeitsmarktreform sind außerdem Protestkundgebungen von Gewerkschaften zu erwarten.

Portugals Trainer: Vertraue Ronaldo "zu hundert Prozent"
Aktuell verdient der bestbezahlte Sportler der Welt ein Bruttogehalt von rund 50 Millionen Euro pro Jahr bei seinem Verein. Im Zuge der Steuerermittlungen wird dem 32-Jährigen eine Schadenssumme von 14,7 Millionen Euro zur Last gelegt.

Totenmesse für Helmut Kohl soll im Dom von Speyer geplant sein
Unter den Besuchern im Trauerhaus war auch der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Salomon Korn. Kohls Karriere: Mehr als 40 Jahre war er Parlamentarier, zuerst im Mainzer Landtag und von 1976 an im Bundestag.

Warnstreiks in der Versicherungsbranche im Südwesten
Die Gewerkschaft wies darauf hin, dass zwei Drittel aller Beschäftigten im Einzelhandel keine Vollzeitstelle hätten. Am Freitag gibt es in Hannover Demonstrationen und eine zentrale Kundgebung für Niedersachsen und Bremen.

Other news