Teilerfolg für Glyphosat-Gegner: EU muss Verbotsinitiative prüfen

Glyphosat wird auf 40 Prozent der deutschen Felder gespritzt

BRÜSSEL afp/taz | Nur vier Monate nach ihrem Start hat eine Europäische Bürgerinitiative die nötigen eine Million Unterstützer für ein Verbot des umstrittenen Herbizids Glyphosat zusammen.

Wien/Brüssel – Die größte und am schnellsten gewachsene Europäische BürgerInitiative zeigt die enorme Besorgnis der europäischen Bevölkerung beim Thema Glyphosat. Erfüllt die Initiative alle Vorgaben, muss die EU-Kommission binnen drei Monaten darauf reagieren. Die Behörde ist nicht verpflichtet, einen Rechtsakt vorzuschlagen. Gerade im Fall von Glyphosat tritt dies überdeutlich zu Tage. Ein formeller Antrag wird am 19. oder 20. Juli erwartet, im Anschluss werden die Vertreter der Mitgliedsstaaten über die Wiederzulassung abzustimmen. Im Mai schlug die Kommission vor, die Zulassung um zehn Jahre zu verlängern.

Burtscher führt weiter aus: "Die europäische Bevölkerung lässt sich nicht von der Fake-Wissenschaft der Pestizid-Lobby täuschen". Nur so kann der Weg in eine Pestizid-freie Zukunft gebahnt werden'. Die EU entscheidet noch dieses Jahr über die weitere Genehmigung des derzeit erlaubten Glyphosats. Damit dürfen die Aktivisten ihr Anliegen auf Verbot im EU-Parlament vortragen und die Europäische Kommission zu einer Stellungnahme auffordern.

Related:

Comments

Latest news

Löw bezeichnet Confed Cup als Geschenk
Geringe 13 Prozent der 2050 Befragten schätzen die Chancen auf den Titelgewinn bei der Mini-Mini-Mini-WM als sehr gut ein. Der Weltmeister verzichtet dabei vor dem Auftaktspiel auf ein Abschlusstraining im Olympiastadion von Sotschi .

Spotify wächst mit tiefroten Zahlen
Allerdings muss dabei gesagt werden, dass die iPhone-Firma im Gegensatz zu Spotify keine werbefinanzierte Gratis-Version anbietet. Trotz des rasanten Wachstums musste das Unternehmen einen Verlust von über 500 Millionen Euro abschreiben.

London bleibt vor Brexit-Verhandlungen hart
Einen Tag vor Beginn der Austrittsgespräche mit der EU hat die britische Regierung ihr Festhalten am Brexit unterstrichen. Brüssel - 360 Tage sind nach der Entscheidung der Briten für den EU-Austritt vergangen.

Katy Perry stellt Twitter-Rekord auf 100 Millionen Follower!
Mit mehr als 100 Millionen Followern folgen dem "California Gurl" die meisten Leute auf der Kurnachrichten-Plattform. Die amerikanische Sängerin Katy Perry hat als erste Twitter-Nutzerin die Marke von 100 Millionen Followern erreicht.

Twitter-Konto von TV-Kanal Al-Jazeera scheinbar gesperrt
Der Sender mit Sitz im Golf-Emirat Katar steht in der gegenwärtigen Krise am Golf dem Emirat nahe. Dort hieß es, es gebe eine "organisierte Kampagne", die zu der Sperrung geführt habe.

Other news