Thomas Letsch neuer Trainer bei Erzgebirge Aue

Bundesliga Letsch FC Erzgebirge Aue Tedesco Roger Schmidt FC Schalke 04 Bild-Zeitung Liefering Red Bull Salzburg Pressekonferenz Salzburg Stuttgarter Kickers Zweitligist Trainerassistent Erstligist Unterhaus Klassenerhalt

Am Sonntagabend stellten die Veilchen Thomas Letsch als Tedesco-Nachfolger im Rahmen einer Pressekonferenz vor.

Der neue Aue-Trainer steigt am Montag (11 Uhr) mit der Mannschaft ins Training ein und startet in die Saisonvorbereitung für die 2. Liga.

Letsch stammt aus der Trainerakademie von Red Bull Salzburg und war zuletzt beim FC Liefering tätig. "Ich freue mich riesig auf die Aufgabe und bin froh, dass ich hier bin". Das Trainerteam um Co-Trainer Robin Lenk bleibt bestehen. "Die zweite Bundesliga ist eine fantastische Liga", sagte Letsch. Vor seinem Engagement in der Alpenrepublik, das 2012 mit der U16 von RB Salzburg begann, war Letsch unter anderem Trainer des SSV Ulm 1846, der SG Sonnenhof Großaspach und der Stuttgarter Kickers. Danach wechselte er in den Nachwuchs von RedBull Salzburg, ehe er Cheftrainer beim FC Liefering wurde. Der 31-Jährige hatte die Auer in der abgelaufenen Saison vom Abstieg gerettet und wird in der neuen Spielzeit Chefcoach der Schalker, die sich zuvor von Markus Weinzierl getrennt hatten.

Related:

Comments

Latest news

Affront: Ronaldo als Man of the Match nicht zur PK
Als einzige Klubs, die für Ronaldo ein realistisches Ziel darstellen könnten, gelten deshalb weiterhin das finanzstarke Paris St. Es gibt zwei Lesarten der vermeintlichen Abwanderungsgedanken, die portugiesische und spanische Zeitungen verbreitet haben.

ROUNDUP: Macron gewinnt absolute Mehrheit in der Nationalversammlung
Als eine der ersten Massnahmen will er ein Gesetz für mehr Moral in der Politik durch die Nationalversammlung bringen. Vor allem bei der geplanten Arbeitsmarktreform sind außerdem Protestkundgebungen von Gewerkschaften zu erwarten.

Totenmesse für Helmut Kohl soll im Dom von Speyer geplant sein
Unter den Besuchern im Trauerhaus war auch der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Salomon Korn. Kohls Karriere: Mehr als 40 Jahre war er Parlamentarier, zuerst im Mainzer Landtag und von 1976 an im Bundestag.

Mann verletzt sich schwer in Weinberg
Dabei fiel der betrunkene Mann auf die Metallverankerung einer Weinrebe, die sich in seinen Nacken bohrte. Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung.

Über eigenes Tuch gestolpert: Bulle verletzt Torero tödlich
Für Gegner des Brauchtums ist das umstrittene Spektakel brutale Tierquälerei, bei der die Stiere oft zu Tode gefoltert werden. Der Vorfall ereignete sich am Samstag in der Stierkampfarena von Aire-sur-l'Adour im Südwesten Frankreichs.

Other news