Über eigenes Tuch gestolpert: Bulle verletzt Torero tödlich

Ivan Fandiño hatte erst noch gejubelt als er einem anderen Stier das Ohr abgeschnitten hatte.  Bild JIM HOLLANDER  EPA  KEYSTONE

Ein Torero ist in Frankreich von einem Stier aufgespießt und tödlich verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich am Samstag in der Stierkampfarena von Aire-sur-l'Adour im Südwesten Frankreichs.

Ivan Fandino wurde sofort nachdem er verletzt wurde, von Helfern umsorgt. Noch auf der Fahrt dorthin erlag er allerdings seinen schweren Verletzungen.

Ähnliche Corrida-Unglücke gab es in der Vergangenheit schon in mehreren Ländern.

Der 36-jährige Ivan Fandiño stolperte in der Arena über sein eigenes Tuch, sodass der verletzte Bulle ihn mit den Hörnern erwischen und tödlich verletzen konnte. Die Hörner bohrten sich durch Fandiños Oberkörper. Auf dem Weg ins 30 Kilometer entfernte Krankenhaus erlitt Fandiño laut Medienberichten zwei Herzstillstände, noch vor Ankunft in der Klinik starb er.

Kurz zuvor hatte Fandino einen anderen Stier im Kampf getötet und ihm ein Ohr als Trophäe abgeschnitten.

Stierkampf hat in Spanien eine lange Tradition, ist in den vergangenen Jahren jedoch zunehmend in die Kritik von Tierschützern geraten. Für viele ist die "Corrida" eine Kunst und ein Nationalsymbol. Für Gegner des Brauchtums ist das umstrittene Spektakel brutale Tierquälerei, bei der die Stiere oft zu Tode gefoltert werden.

Related:

Comments

Latest news

Löw bezeichnet Confed Cup als Geschenk
Geringe 13 Prozent der 2050 Befragten schätzen die Chancen auf den Titelgewinn bei der Mini-Mini-Mini-WM als sehr gut ein. Der Weltmeister verzichtet dabei vor dem Auftaktspiel auf ein Abschlusstraining im Olympiastadion von Sotschi .

Wahl in Frankreich Finale Wahl über Zusammensetzung der Nationalversammlung
Die traditionellen Regierungsparteien der bürgerlichen Rechten und der Sozialisten mussten eine weitere Schlappe einstecken. Macron war vor sechs Wochen als jüngster französischer Präsident aller Zeiten in den Elyseepalast gewählt worden.

Katy Perry stellt Twitter-Rekord auf 100 Millionen Follower!
Mit mehr als 100 Millionen Followern folgen dem "California Gurl" die meisten Leute auf der Kurnachrichten-Plattform. Die amerikanische Sängerin Katy Perry hat als erste Twitter-Nutzerin die Marke von 100 Millionen Followern erreicht.

Mindestens zwei Tote bei Angriff auf Hotel in Malis Hauptstadt
Deutsche Soldaten waren an dem Einsatz nicht beteiligt, wie eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums in Berlin sagte. In Malis Hauptstadt Bamako haben Angreifer im Luxushotel "Le Campement" mindestens zwei Personen getötet.

Schock! Kaufmann-Tochter beim Begräbnis nicht eingeladen
Ich habe erst am Mittwoch durch meine Managerin davon erfahren, dass meine Mutter am Freitag beigesetzt werden soll. Alexandra Curtis konnte nicht aus den USA anreisen, weil sie von ihrem Arbeitgeber keinen Urlaub bekommen hatte.

Other news