Warnstreiks in der Versicherungsbranche im Südwesten

Verdi-Logo

Die Gewerkschaft Ver.di hat zu einem deutschlandweiten Streiktag aufgerufen.

Am Freitag gibt es in Hannover Demonstrationen und eine zentrale Kundgebung für Niedersachsen und Bremen.

Die Gewerkschaft wies darauf hin, dass zwei Drittel aller Beschäftigten im Einzelhandel keine Vollzeitstelle hätten.

Die nächste Tarifverhandlung für den Einzelhandel ist am 22. Juni in Hannover geplant. Ein Ziel der Gewerkschaft ist ein einheitlicher Tarifvertrag für alle Einzelhändler in Hessen. Tarifgebundene Unternehmen wie Rewe, Penny, Edeka, Netto, Tegut, Karstadt, Kaufhof, Lidl, Kaufland, Real, MediaMarkt oder Saturn seien aufgefordert, dies gemeinsam mit Verdi beim hessischen Sozialministerium zu beantragen.

Die Gewerkschaft fordert eine pauschale Erhöhung des Stundenlohns um einen Euro, was für die unteren Lohngruppen Steigerungen von bis zu 10 Prozent bedeuten würde. In vielen betroffenen Familien wachse die materielle Not.

Die Arbeitgeber hatten Gehaltssteigerungen angeboten, die sich über einen Zeitraum von drei Jahren auf Erhöhungen von durchschnittlich 1,1 Prozent pro Jahr beliefen.

Related:

Comments

Latest news

Teilerfolg für Glyphosat-Gegner: EU muss Verbotsinitiative prüfen
Burtscher führt weiter aus: "Die europäische Bevölkerung lässt sich nicht von der Fake-Wissenschaft der Pestizid-Lobby täuschen". Juli erwartet, im Anschluss werden die Vertreter der Mitgliedsstaaten über die Wiederzulassung abzustimmen.

Über eigenes Tuch gestolpert: Bulle verletzt Torero tödlich
Für Gegner des Brauchtums ist das umstrittene Spektakel brutale Tierquälerei, bei der die Stiere oft zu Tode gefoltert werden. Der Vorfall ereignete sich am Samstag in der Stierkampfarena von Aire-sur-l'Adour im Südwesten Frankreichs.

Löw bezeichnet Confed Cup als Geschenk
Geringe 13 Prozent der 2050 Befragten schätzen die Chancen auf den Titelgewinn bei der Mini-Mini-Mini-WM als sehr gut ein. Der Weltmeister verzichtet dabei vor dem Auftaktspiel auf ein Abschlusstraining im Olympiastadion von Sotschi .

Grüne wollen Wahlprogramm verabschieden
Die Linke-Vorsitzende Katja Kipping hält die Grünen-Ziele in einer Koalition mit Union und FDP für nicht umsetzbar. Auf eine Koalition legen sie sich nicht fest und schließen nur mit der AfD eine Zusammenarbeit aus.

Deutsche Schwimmer nur mit kleinem Team zur WM
Gerade von den U23-Schwimmern, die erleichterte WM-Normen unterbieten mussten, hatte sich der Trainer deutlich mehr versprochen. Heintz selbst hatte nach seinem Triumph scherzhaft gesagt: "Eigentlich müsste ich jetzt meine Karriere beenden".

Other news