Aus Nordkorea freigelassener US-Student gestorben

Otto Warmbier wurde 2016 zu 15 Jahren Arbeitslager in Nordkorea verurteilt

Dies wertete die nordkoreanische Justiz als Straftat gegen den Staat. Ungefähr seitdem soll er laut von seinen Eltern erhaltenen Informationen im Koma liegen.

Der US-Student Otto Warmbier, der vor wenigen Tagen aus einer 17 Monate dauernden Haft in Nordkorea zurückgekehrt war, ist tot.

Die Eltern erfuhren vor einer Woche, dass ihr Sohn seit fast 15 Monaten im Koma liegt.

Ein junger US-Student reist nach Nordkorea, wird dort verhaftet, weil er ein Plakat gestohlen haben soll.

Der Vater Fred Warmbier hatte schwere Vorwürfe gegen die nordkoreanische Regierung erhoben.

Der 22-Jährige hatte nach Darstellung von Ärzten während seiner Zeit in Nordkorea schwere Schädigungen am Gehirn erlitten. Die Ärzte wollten nicht über die Hintergründe der Verletzungen spekulieren.

Washington. 17 Monate war der Student Otto Warmbier in Nordkorea in Haft, die meiste Zeit im Koma.

Das höchste Gericht in Nordkorea hatte Warmbier zu 15 Jahren Haft mit Zwangsarbeit verurteilt. Das teilten seine Eltern Fred und Cindy Warmbier am Montag in einer Stellungnahme mit. "Er war friedlich. Er war zu Hause und wir glauben, dass er das fühlen konnte". In dem Land würden drakonische Strafen für Dinge verhängt, die in den USA nicht als Straftaten bekannt sind, sagte eine Sprecherin Tillersons in der vergangenen Woche. Der Familie übermittelte der US-Präsident in einem Schreiben sein "tiefes Beileid".

Knapp eine Woche nach seiner Freilassung aus Nordkorea starb der junge Student nach Angaben seiner Familie in der Uni-Klinik in seiner Heimatstadt Cincinnati im Bundesstaat Ohio.

Aber: Die US-Ärzte widersprachen der Darstellung, das Botulinumtoxin schuld am Zustand Warmbiers sei. "Es gibt keine Entschuldigung dafür, wie die Nordkoreaner unseren Sohn behandelt haben, und keine Entschuldigung für die Weise, in der sie so viele andere behandelt haben", sagte er. Die Begründung der nordkoreanischen Seite, er sei an Botulismus, einer Nahrungsmittelvergiftung erkrankt und nach Einnahme einer Schlaftablette nicht mehr aufgewacht, halten sie für nicht glaubwürdig.

In einer weiteren Erklärung schrieb er, das Schicksal Warmbiers stärke die "Entschlossenheit meiner Regierung, derartige Tragödien zu verhindern, denen unschuldige Menschen in den Händen von Regimen zum Opfer fallen, die weder das Recht noch die Regeln grundlegenden menschlichen Anstands achten".

Zuletzt befanden sich nach Angaben von US-Aussenminister Tillerson noch drei weitere Amerikaner in Nordkorea in Gewahrsam.

Seiner Freilassung waren intensive diplomatische Bemühungen von US-Außenminister Rex Tillerson und dem schwedischen Außenministerium vorausgegangen, das die Interessen der USA in Nordkorea vertritt.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Hitzewelle: In Trier war es Montag am wärmsten
Nach Angaben des Forstamtes in Trier steigt mit der Hitze auch die Waldbrandgefahr im Moseltal auf die zweithöchste Stufe an. Pünktlich zum Sommeranfang am Mittwoch (21.6.) erlebt Deutschland zurzeit die erste längere Hitzewelle des Jahres.

Der Fahrplan für den Austritt steht
Die Regierungsbildung in London ist nach der Unterhauswahl, bei der May ihre Mehrheit verloren hatte, noch nicht abgeschlossen. Die im Parlament einflussreichen Brexit-Hardliner bei den der konservativen Tories sitzen Premierministerin May im Nacken.

Atari arbeitet an einer neuen Spielekonsole
Eine offizielle Webseite wurde bereits eingerichtet; einen ersten Teaser-Clip gibt es anbei für euch. Atari arbeite noch am Design und werde erste Details zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

"Bild": Transfer von Köln-Star Modeste nach China perfekt
Der 25-fache Bundesliga-Saisontorschütze Modeste will den Europa-League-Teilnehmer trotz Vertrages bis 2021 verlassen. Allerdings sind auch die Möglichkeiten der chinesischen Klubs mittlerweile vom eigenen Verband eingeschränkt worden.

Other news