Bayerns Rummenigge zu Ronaldo-Gerücht: "Reich der Fabel"

Bayerns Rummenigge zu Ronaldo-Gerücht:

Die Wechsel-Gerüchte um Weltfußballer Cristiano Ronaldo (32) halten seit Tagen die Fußball-Welt in Atem - und lassen die Herzen der Bayern-Fans höher schlagen. Er wolle aber trotzdem "ein für alle Mal klarstellen", betonte der Vorstandschef, "dass das Ronaldo-Gerücht jeglicher Grundlage entbehrt und in das Reich der Fabeln verwiesen werden muss".

Laut einem Bericht der "Gazzetta dello Sport" soll Ronaldo wegen der drohenden Steuer-Anklage Spanien verlassen wollen.

Unter Bayern-Trainer Carlo Ancelotti spielte Ronaldo zwischen 2013 und 2015 bereits in Madrid mit großem Erfolg.

Allerdings: Auch im Jahr 2016 hatte Karl-Heinz Rummenigge nach mehreren Verletzungen in der Verteidigung einen Transfer offiziell "ausgeschlossen". Sogar der FC Bayern soll als neue Heimat für den Superstar im Gespräch sein. Mit digitaler Technik werden die News in rasender Geschwindigkeit verbreitet. "Niemand wird Cristiano Ronaldo nachweinen, weil seine Beziehung mit dem Bernabéu mehr kommerziell als sentimental war", heisst es in einem Kommentar. Manchmal entspricht das eine oder andere einfach nicht den Fakten. "In der Folge wurde dieses Gerücht unter anderem auch von zahlreichen deutschen Medien aufgegriffen.", schrieb der Klub in einer Aussendung. Zumindest hat sich jetzt der FC Bayern auf seiner Homepage zu dem Gerücht geäußert.

"Wir sind es ja gewohnt, dass in der Transferperiode intensiv über mögliche Zu- oder Abgänge spekuliert wird", kommentiert Rummenigge die jüngsten recht wilden Spekulationen.

Related:

Comments

Latest news

Transfer von Torjäger Modeste nach China perfekt
Der 25-fache Bundesliga-Saisontorschütze Modeste will den Europa-League-Teilnehmer trotz Vertrages bis 2021 verlassen. Cheftrainer Peter Stöger sieht einem bevorstehenden Transfer seiner Lebensversicherung im Angriff gelassen gegenüber.

Pentagon besiegelt Verkauf von Kampfjets an Katar
Die von Saudi-Arabien angeführten Sanktionen gegen das arabische Land seien übermäßig in Umfang und Umsetzung. Das Emirat weist die Anschuldigungen zurück und wird seinerseits vom Iran und der Türkei unterstützt.

Über 100 Festnahmen und mehrere verletzte Polizisten bei Demonstrationen in Berlin
Insgesamt 19 Polizisten wurden bei Demonstrationen gestern Nachmittag in Moabit und Gesundbrunnen verletzt. Außerdem startete um 12 Uhr die kurdische Demo "Solidarität mit Rojava und Shengal" in Moabit.

Ice Cube enthüllt Hollywood-Stern
Da war es nur eine Frage der Zeit, bis ihm die Ehre zuteil wurde, einen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame zu erhalten. Es folgten Dutzende Auftritte, darunter in Hits wie "Barbershop", "xXx 2 - The Next Level", "21 Jump Street" und " Ride Along ".

US-geführte Koalition schiesst syrischen Kampfjet ab
Entsprechende Berichte der syrischen Armee haben die US-Streitkräfte am späten Sonntagabend bestätigt. Die USA führen ein internationales Bündnis zur Bekämpfung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an.

Other news