"Bild": Transfer von Köln-Star Modeste nach China perfekt

Anthony Modeste

Demnach sollen die Kölner Vereinsgremien bereits über den bevorstehenden Transfer des 28-Jährigen Richtung China in Kenntnis gesetzt worden sein.

In den Poker um Köln-Torjäger Anthony Modeste (29, Foto) kommt Bewegung.

Eine Bestätigung dafür gab es am Montagabend nicht. FC-Sportchef Jörg Schmadtke hat erneute Gespräche mit dem Chinese Super League-Klub bestätigt.

"Es ist uns mündlich vorgetragen worden, wir haben das Angebot der Chinesen aber als inakzeptabel zurückgewiesen", war Schmadtke vom "Kölner Stadt-Anzeiger" zitiert worden.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, verlässt der Angreifer den 1. FC Köln für eine Transfersumme von 35 Millionen Euro und schließt sich dem Erstligisten Tianjin Quanjian an. In Europa gibt es nicht viele Klubs, die sich die märchenhafte Ablösesumme von 250 bis 400 Millionen Euro leisten können.

Beide Seiten haben sich nun auf die kommende Woche vertagt, um die Verhandlungen dann möglicherweise schon zum Abschluss zu bringen. "Wenn wir ein vernünftiges Angebot vorliegen haben, sprechen wir als nächstes mit dem Spieler", hatte der Manager vergangene Woche erklärt.

Mit Modeste selbst soll man sich über ein Gehalt von zehn Millionen Euro netto einig sein. Das liegt vor allem daran, dass sich am Montag das Transferfenster in China zwar für einen Monat bis zum 14. Juli öffnen wird, die Clubs aus der Super League allerdings nur 14 Tage Zeit haben, um Verpflichtungen wie die von Anthony Modeste zu tätigen.

Related:

Comments

Latest news

London bleibt unmittelbar vor Brexit-Verhandlungen hart
Es sollte eine nächste Phase der Gespräche beginnen, um eine "neue, tiefe und spezielle Partnerschaft mit der EU aufzubauen". Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ( SPD ) forderte die britische Regierung auf, einen Verbleib im EU-Binnenmarkt zu prüfen.

Brexit-Gespräche offiziell gestartet
Das Karfreitagsabkommen von 1998 hatte Jahrzehnte der Gewalt zwischen Protestanten und Katholiken in Nordirland beendet. Davis und Barnier nannten die irische Grenzfrage äußerst wichtig, aber auch besonders kompliziert.

Türkei respektiert Griechenlands Nein zu Auslieferung von Soldaten
Dieser hatte zuvor gesagt, die griechische Justiz habe in der Sache entschieden, und diese Entscheidung müsse respektiert werden. Diese waren im Juli vergangenen Jahres nach Griechenland geflohen und hatten dort Asyl beantragt.

Ich habe entschieden, ich verlasse Madrid
Die spanische Zeitung EL CONFIDENCIAL enthüllt jetzt einen Vorgang, den es direkt nach der Steuer-Klage gegeben haben soll. Das Management von CR7 betonte in einem Statement, es gebe "keine systematische Steuerhinterziehung ".

Macron kann mit großer Parlamentsmehrheit Reformen angehen
Viele Wähler waren eher verwirrt angesichts der unklaren Abgrenzung zwischen Bürgerlichen, Sozialdemokraten und Macronisten. Regierungssprecher Christophe Castaner sagte, es sehe aus, dass die Wähler Macron keinen Blankoscheck geben wollten.

Other news