Blutiges Familiendrama auf Campingplatz: Polizist erschießt Bruder mit Dienstwaffe

Wohnwagen stehen auf einem Campingplatz

Der Beamte und sein Bruder fuhren am Montagnachmittag in einem Auto zum beschrankten Zugang des Campingplatzes im Heidelberger Stadtteil Schlierbach. Sofort danach habe der Fahrer auf den Beifahrer geschossen und anschließend die Waffe gegen sich selbst gerichtet, teilte die Polizei am Montag unter Berufung auf Augenzeugen mit. Als Motiv kämen Streitigkeiten in der Familie in Betracht, erklärten die Polizei Mannheim und die Staatsanwaltschaft Heidelberg am Dienstag. Sie schilderten, dass zwei Insassen mit einem Renault Twingo gegen 15:15 Uhr auf den Parkplatz gefahren und den Wagen verlassen hatten. Beide Männer seien noch noch am Tatort verstorben. Derzeit gibt es keine Hinweise auf weitere Beteiligte, die Motivlage ist noch unklar.

Der 44-jährige Tatverdächtige war Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Mannheim und verübte die Tat mit seiner Dienstwaffe.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Die beiden Toten sollten noch am Dienstag obduziert werden.

Related:

Comments

Latest news

Marin Pongracic verabschiedet sich zu Red Bull Salzburg
Marin Pongracic verlässt den TSV 1860 München und wechselt nach Österreich. 1860 hatte den Klassenerhalt in der 2. Unter anderem stand er in der Relegation gegen Jahn Regensburg auf dem Feld.

LE BOURGET: Boeing sieht immer weniger Zukunft für Riesenjets
Boeing will sich erst einer ausreichend großen Nachfrage sicher sein, damit sich die Entwicklung eines neuen Jets auszahlt. Das sind 3,6 Prozent mehr, als Boeing vor einem Jahr für die zwei Jahrzehnte bis 2035 vorhergesagt hatte.

EU ehrt Helmut Kohl mit europäischem Staatsakt in Straßburg
Die Details dieses ersten Staatsakts auf europäischer Ebene würden nun ausgearbeitet und ein Termin gesucht, sagte die Sprecherin. Ein Bundeswehr-Obergefreiter namens Norbert Schramm holte mit seiner Eislauf-Kür den ersten Platz bei den Europameisterschaften.

Mann erfindet Vergewaltigung von imaginärer Freundin
Mit einer WhatsApp-Nachricht hat ein 18-Jähriger im hessischen Rotenburg am frühen Dienstagmorgen einen Polizeieinsatz ausgelöst. So konnte der junge Mann, der die Vergewaltigung frei erfunden hatte, schließlich in Bad Hersfeld angetroffen werden.

Zwei Tote bei Schießerei auf Campingplatz
Unmittelbar danach soll der Fahrer auf den Beifahrer geschossen und anschließend die Waffe gegen sich selbst gerichtet haben. Der 44-jährige Tatverdächtige war Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Mannheim und verübte die Tat mit seiner Dienstwaffe.

Other news