HSV kämpft um Papadopoulos-Verbleib - "Versuchen, Lösung zu finden"

Bundesliga Kyriakos Papadopoulos Leverkusen Transfer Abwehrspieler Hamburger SV Rudi Völler Heribert Bruchhagen Sportchef Bild-Zeitung Staffelung Klassenerhalt Innenverteidiger

Der Hamburger SV hat den Kampf um Kyriakos Papadopoulos offenbar doch noch nicht aufgegeben. "Es ist Bewegung reingekommen".

Hamburg hatte den Griechen für die Rückrunde der vergangenen Saison von Leverkusen für eine Leihgebühr von 500.000 Euro von der Werkself ausgeliehen.

"Wir sind gewillt, den Spieler zu holen", sagte HSV-Vorstandsboss Heribert Bruchhagen. Die Hanseaten wollen laut der Zeitung einen festen Betrag, der von Investor Klaus-Michael Kühne kommt, zahlen und weitere Boni an Papadopoulos' Einsatzzeiten knüpfen. Auf einen Sockelbetrag könnten demzufolge noch leistungsbedingte Zusatzzahlungen folgen.

Im Gespräch ist eine Staffelung der Ablöse. Innenverteidiger Papadopoulos hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.

Related:

Comments

Latest news

Tempolimits: 80 Kilometer pro Stunde wegen Hitze
Die Tempolimits werden aufgehoben, sobald die Tageshöchstwerte der Temperaturen unter 30 Grad liegen. Dadurch könnten sie rechtzeitig reagieren, sollte es auf den Fahrbahnen sogenannte "Blow Ups" geben.

Keine Spur im Fall der Brandanschläge auf die Deutsche Bahn
In Nordrhein-Westfalen wurden zwischen Köln-Mülheim und Opladen Fernverkehrszüge weiterhin über eine Güterzugstrecke umgeleitet. Betroffen waren nach Angaben der Bundespolizei Berlin , Hamburg, Köln , Dortmund , Leipzig und Bad Bevensen in Niedersachsen.

Mann nach Sex mit 13-jähriger Russlanddeutscher vor Gericht
Tatsächlich soll das Mädchen bei einem 19-jährigen Bekannten wegen Schulproblemen Unterschlupf gesucht haben. Selbst der russische Außenminister Sergej Lawrow mischte sich ein, warf deutschen Behörden Vertuschung vor.

Rewe öffnet Online-Shop für andere Händler
Im Bereich des Online-Handels mit frischen Lebensmitteln ist der REWE Lieferservice hierzulande Marktführer (IFH 2016). Finanziell gelohnt hat sich das bislang nicht, das Bestellen und Ausliefern von Lebensmitteln ist kostenintensiv.

Georg-Büchner-Preis geht an Lyriker Jan Wagner
Wagner erhielt 2014 als erster Lyriker den Leipziger Buchpreis, er wurde für seine "Regentonnenvariationen" ausgezeichnet. Begleitend zu seinem lyrischen Werk sei ein vielseitiges essayistisches Werk entstanden.

Other news