Ich habe entschieden, ich verlasse Madrid

Für eine Milliarde Euro ist Cristiano Ronaldo definitiv zu haben

Der "Mister" hatte Ronaldo während seiner Zeit bei Real (2013 bis 2015) betreut, das Verhältnis des Fußballlehrers zum Superstar der Madrilenen galt als ausgesprochen eng.

Bevor die Titelgeschichte die Vorbereitung des portugiesischen Nationalteams störte, hatte der Weltfussballer noch den Eindruck erweckt, das leidige Thema vom Europameister fernhalten zu wollen. Doch darüber spricht fast niemand.

Sollten sich die Medienberichte über einen angekündigten Abgang bei Real bewahrheiten, würde Ronaldo auch auf dem Transfermarkt diesen Sommer zum am meisten gejagten Objekt.

Die spanische Zeitung EL CONFIDENCIAL enthüllt jetzt einen Vorgang, den es direkt nach der Steuer-Klage gegeben haben soll.

Die Nachricht erreichte Zinedine Zidane in seinem Familienurlaub in Italien. "Manchmal ist Schweigen die beste Antwort", hatte der 32-jährige Goalgetter auf Instagram geschrieben. Von der spanischen Staatsanwaltschaft wird ihm vorgeworfen, den Fiskus in Höhe von 14,7 Millionen Euro betrogen zu haben - eine Haftstrafe von bis zu sieben Jahren sowie eine Geldstrafe in Millionenhöhe droht.

Der vierfache Champions-Legue-Sieger bestreitet den Vorwurf. Diese Entscheidung sei "unumkehrbar". Das Management von CR7 betonte in einem Statement, es gebe "keine systematische Steuerhinterziehung". Der Tenor des "A-Bola"-Artikels ist deshalb: Er fühlt sich ungerecht behandelt".

Die Frage ist bloß: Wo will Ronaldo hin, falls er Madrid tatsächlich verlassen sollte? Als mögliche Abnehmer galten bisher Manchester United und Paris St. Germain.

Sind die beiden bald wieder vereint? Man United und PSG dagegen könnten schon froh sein, wenn sie es dort mal wieder bis ins Halbfinale schaffen würden. Ja, der Superstar sei empört. "Cristiano war immer ein separater Club in einem gigantischen Club wie Real Madrid". "Ich würde alles für ihn tun, ich vertraue ihm zu 100 Prozent".

"Wir repräsentieren Portugal beim Confederations Cup, darauf wollen wir uns konzentrieren". "Er wird einen großartigen Confed Cup spielen und dem Team helfen". "Es ist ein schwieriger Wettbewerb, aber wir zählen zu den Titelkandidaten", sagte Santos, der mit Portugal in der Gruppe A neben Mexiko noch auf Gastgeber Russland sowie Außenseiter Neuseeland trifft. "Wir haben es im vergangenen Jahr zum ersten Mal geschafft, dass unser Name in die wichtigste europäische Trophäe eingraviert wurde".

Related:

Comments

Latest news

US-Student Otto Warmbier gestorben
Konkret soll Warmbier in einem Hotel der Hauptstadt ein Plakat von einer Wand genommen haben, um es zu stehlen. Der vergangene Woche aus der nordkoreanischen Haft entlassene amerikanische Student Otto Warmbier ist tot.

Brooks Koepka gewinnt US-Open und stellt Rekord ein
Nach seinem Wechsel zu den Profis vor fünf Jahren brachte Koepka einen ungewöhnlich rasanten Aufstieg zustande. Mit insgesamt 289 Schlägen und somit einen Schlag über Par für das Turnier belegte Kaymer den geteilten 35.

"Dragon Ball FighterZ" - Neues Gameplay veröffentlicht + Closed Beta Termin
Das Prügelspiel " Dragon Ball Fighter Z " wird auch im Westen erscheinen, zu sehen gibt es nun einen ersten offiziellen Trailer. Freut ihr euch schon auf den Prügel-Klassiker oder ist dies gar nicht euer Fall? Gefällt dir? Teile es!

Berichte: Macron-Vertrauter Ferrand soll Regierung verlassen
Für die jahrzehntelang abwechselnd regierenden Sozialisten und Konservativen kam das Wahlergebnis einem Desaster gleich. Philippe soll das neue Kabinett am Mittwoch um 18.00 Uhr vorstellen, wie aus dem Präsidentenbüro verlautete.

Haas unterliegt Zverev im Stuttgarter Viertelfinale
Der 20-jährige Hamburger, Nummer zwei der Setzliste, besiegte den Franzosen Julien Benneteau in 57 Minuten mit 6:0, 6:4. Federer seinerseits vergab sieben Chancen zum Servicedurchbruch. "Aber man weiß nie, was passiert", sagte Haas .

Other news