Köln-Rodenkirchen Badeunfall am Rheinufer - 16-Jähriger vermisst

Rodenkirchen Rhein Suche

Rodenkirchen. In Rodenkirchen wird ein 16-jähriger Junge nach einem Badeunfall im Rhein vermisst. Nach Augenzeugenberichten soll kurz zuvor ein 16-Jähriger in Höhe der Autobahnbrücke in Rodenkirchen nur mit einer Badehose ins Wasser gesprungen sein. Weil er nur französisch spricht, suchte er der Schilderung zufolge zunächst jemanden, der die Feuerwehr alarmierte. Der 15-jährige Freund des Vermissten musste von einem Seelsorger betreut werden. Daraufhin machten sich Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus der Luft, vom Wasser und vom Ufer aus auf die Suche nach dem vermissten Jungen.

Feuerwehr und Polizei setzten neben Booten, und Landsuchtrupps auch zwei Hubschrauber ein, zudem Taucher und ein Echolot-Gerät. Nach drei Stunden wurde die Suche erfolglos abgebrochen.

Nach Angaben eines Sprechers ist der Gesuchte ein Flüchtling aus dem westafrikanischen Guinea.

Ein Rettungshubschrauber kreiste zeitweise über dem Rhein, auch die Wasserschutzpolizei und Feuerwehrtaucher waren im Uferbereich und an den Buhnen im Einsatz.

Related:

Comments

Latest news

Zu sexy für den Unterricht: Hamburger Schule verbietet aufreizende Kleidung
Das Gymnasium wolle mit dem neuen Passus darauf hinweisen, dass die Schule ein Ort des Arbeitens und des Lernens sei. Es sei aber die Aufgabe von Schulen, Werte und Regeln für einen respektvollen Umgang zu ermöglichen.

DEL: Eisbären Berlin verpflichten Parlett, Stürmer Braun geht
Wie der Meister von 2014 am Dienstag bekanntgab, erhält der Stürmer einen Vertrag für die kommende Saison. Der ERC Ingolstadt hat Eishockey-Profi Laurin Braun vom Liga-Rivalen Eisbären Berlin verpflichtet.

Der Fall Lisa: Bewährungsstrafe für Bekannten
Die Polizei war auf den Fall aufmerksam geworden, als sie die Hintergründe des Verschwindens von Lisa Anfang 2016 ermittelt hatte. Unabhängig vom ursprünglichen Fall war es laut Anklage zu Sex mit der damals 13-Jährigen gekommen, allerdings einvernehmlich.

Brexit-Minister will einen "Deal wie keinen anderen in der Geschichte"
Vom Tisch ist auch Londons Wunsch nach grösstmöglicher Geheimhaltung: Am besten sollte alles hinter verschlossener Tür ablaufen. In der höchst umstrittenen Frage, wie viel Geld Großbritannien der EU noch schuldet , scheint es etwas Bewegung zu geben.

Versöhnlicher Auftakt: Fahrplan für Brexit-Gespräche steht
Vom Tisch ist auch Londons Wunsch nach grösstmöglicher Geheimhaltung: Am besten sollte alles hinter verschlossener Tür ablaufen. Der Europakenner und langjährige EU-Botschafter war aus Protest gegen die schleppenden Brexit-Vorbereitungen zurückgetreten.

Other news