Mann erfindet Vergewaltigung von imaginärer Freundin

Notarzt im Einsatz

Dies hat die Polizei im Landkreis Hersfeld-Rotenburg auch noch nicht erlebt.

Mit einer WhatsApp-Nachricht hat ein 18-Jähriger im hessischen Rotenburg am frühen Dienstagmorgen einen Polizeieinsatz ausgelöst.

In der Zwischenzeit waren nun auch die Beamten der Polizeistation und Kriminalpolizei in Bad Hersfeld mit in die Suchaktion eingebunden.

Zwei 18-jährige Männer haben voreinander mit ihren Frauengeschichten geprahlt - ohne vom anderen zu wissen, dass die jeweilige Freundin nicht existierte.

In aller Frühe meldete sich einer der beiden Jugendlichen bei der Polizei und gab an, sein Kumpel habe ihm per WhatsApp mitgeteilt, dass seine Freundin gerade in einer Rotenburger Gaststätte vergewaltigt werde. Denn die Ermittlungen ergaben: beide Freunde wohnten dort.

Wie die Polizei in einer Pressemeldung mitteilte, hatten sich die Beiden gegenseitig erzählt, dass sie eine Freundin haben, um vor dem anderen nicht dumm dazustehen. In einer großen Suchaktion durchkämmten die Beamten vor allem die Innenstadt von Rotenburg.

So konnte der junge Mann, der die Vergewaltigung frei erfunden hatte, schließlich in Bad Hersfeld angetroffen werden.

Schließlich klingelten die Beamten bei dem 18-Jährigen. Er habe gar keine Freundin. Der 18-Jährige entschuldigte sich und bot an, die Kosten für den Polizeieinsatz, etwa 2000 Euro, zu übernehmen. Der Erfinder der Vergewaltigung gab zu, großen Mist gebaut zu haben. Er sei sich der Lage nicht bewusst gewesen, sagte er der Polizei. Ihm tue die ganze Sache sehr Leid, heißt es im Polizeibericht.

Related:

Comments

Latest news

Rewe öffnet Online-Shop für andere Händler
Im Bereich des Online-Handels mit frischen Lebensmitteln ist der REWE Lieferservice hierzulande Marktführer (IFH 2016). Finanziell gelohnt hat sich das bislang nicht, das Bestellen und Ausliefern von Lebensmitteln ist kostenintensiv.

EU ehrt Helmut Kohl mit europäischem Staatsakt in Straßburg
Die Details dieses ersten Staatsakts auf europäischer Ebene würden nun ausgearbeitet und ein Termin gesucht, sagte die Sprecherin. Ein Bundeswehr-Obergefreiter namens Norbert Schramm holte mit seiner Eislauf-Kür den ersten Platz bei den Europameisterschaften.

Zwei Tote bei Schießerei auf Campingplatz
Unmittelbar danach soll der Fahrer auf den Beifahrer geschossen und anschließend die Waffe gegen sich selbst gerichtet haben. Der 44-jährige Tatverdächtige war Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Mannheim und verübte die Tat mit seiner Dienstwaffe.

Das wär's! Schoko-Geschmack fast ohne Kalorien
Und das Beste: Sie schmeckt tatsächlich nach Schokoladenpudding und wird deshalb gerade von ernährungsbewussten Foodies gefeiert. Doch jetzt gibt es für alle kalorienbewussten Menschen eine Schoko-Alternative: die Schwarze Sapote (Diospyros digyna ).

Kölner Obdachlosen getötet und angezündet - Haftstrafen
Ein Mann und eine Frau sind am Dienstag vom Landgericht Köln wegen Totschlags eines Obdachlosen zu Haftstrafen verurteilt worden. Der 37 Jahre alte Angeklagte und seine 31 Jahre alte Komplizin und Freundin waren zum Zeitpunkt der Tat ebenfalls obdachlos.

Other news