Mann erfindet Vergewaltigung von imaginärer Freundin

Polizei Symbolbild

Dies hat die Polizei im Landkreis Hersfeld-Rotenburg auch noch nicht erlebt.

Mit einer WhatsApp-Nachricht hat ein 18-Jähriger im hessischen Rotenburg am frühen Dienstagmorgen einen Polizeieinsatz ausgelöst.

In der Zwischenzeit waren nun auch die Beamten der Polizeistation und Kriminalpolizei in Bad Hersfeld mit in die Suchaktion eingebunden.

Zwei 18-jährige Männer haben voreinander mit ihren Frauengeschichten geprahlt - ohne vom anderen zu wissen, dass die jeweilige Freundin nicht existierte.

In aller Frühe meldete sich einer der beiden Jugendlichen bei der Polizei und gab an, sein Kumpel habe ihm per WhatsApp mitgeteilt, dass seine Freundin gerade in einer Rotenburger Gaststätte vergewaltigt werde. Denn die Ermittlungen ergaben: beide Freunde wohnten dort.

Wie die Polizei in einer Pressemeldung mitteilte, hatten sich die Beiden gegenseitig erzählt, dass sie eine Freundin haben, um vor dem anderen nicht dumm dazustehen. In einer großen Suchaktion durchkämmten die Beamten vor allem die Innenstadt von Rotenburg.

So konnte der junge Mann, der die Vergewaltigung frei erfunden hatte, schließlich in Bad Hersfeld angetroffen werden.

Schließlich klingelten die Beamten bei dem 18-Jährigen. Er habe gar keine Freundin. Der 18-Jährige entschuldigte sich und bot an, die Kosten für den Polizeieinsatz, etwa 2000 Euro, zu übernehmen. Der Erfinder der Vergewaltigung gab zu, großen Mist gebaut zu haben. Er sei sich der Lage nicht bewusst gewesen, sagte er der Polizei. Ihm tue die ganze Sache sehr Leid, heißt es im Polizeibericht.

Related:

Comments

Latest news

Schriftsteller Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis
Jan Wagner studierte Anglistik an der Universität Hamburg, am Trinity College in Dublin und an der Humboldt-Universität Berlin. Wagner erhielt 2014 als erster Lyriker den Leipziger Buchpreis, er wurde für seine "Regentonnenvariationen" ausgezeichnet.

Confed Cup: Löw mit Vorfreude und Ungewissheit nach Sotschi
Wir müssen uns in den vier Jahren irgendwie verändern. "Einen Spieler jetzt aus dem Urlaub zu holen, macht keinen Sinn". Auf jeden Fall werde es Rotation geben: "Sonst wäre der Effekt, den wir aus diesem Turnier haben wollen, nicht gegeben".

Das wär's! Schoko-Geschmack fast ohne Kalorien
Und das Beste: Sie schmeckt tatsächlich nach Schokoladenpudding und wird deshalb gerade von ernährungsbewussten Foodies gefeiert. Doch jetzt gibt es für alle kalorienbewussten Menschen eine Schoko-Alternative: die Schwarze Sapote (Diospyros digyna ).

Schulz begrüßt Idee eines europäischen Staatsakts für Kohl
Nach dem Tod von Helmut Kohl nehmen die Menschen Abschied vom langjährigen Bundeskanzler und Wegbereiter der Wiedervereinigung. Jean-Claude Juncker nannte Helmut Kohl einmal "den größten Europäer, den ich im Laufe meines Lebens kennenlernen durfte".

Polizei sucht nach Brandanschlägen auf Bahnanlagen weiter die Täter
Auf der Internetplattform "linksunten.indymedia.org" tauchte am Montag ein mögliches Bekennerschreiben auf. Taten habe es auch in Bad Bevensen und in Bremen gegeben, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Hannover.

Other news